Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » Sa 24. Apr 2004, 22:25

Hi Leute,

Zusätzliches Geld kann man immer gebrauchen,
daher das Thema:

Darf man als Polizistin, Polizist eigentlich
etwas Geld nebenher verdienen :?:

Die Antwort dazu findet man in der sog.
Nebentätigkeitsverordnung für Beamte.

Eine künstlerische Nebentätigkeit muss lediglich
angemeldet werden.
(Z.B. das Malen von Bildern und deren Verkauf)

Eine „normale“ Nebentätigkeit muss beantragt werden.
(Schriftlich an die Ausbildungsleitung)
Sie kann genehmigt werden.

Sie darf nicht mehr als 1/5 der Wochenarbeitszeit, also ca. 8 Std. dauern.

Wird mehr als ca. 60 € pro Monat verdient,
muss am Ende des Jahres der Behörde
eine Auflistung des Verdienstes vorgelegt werden.

Prinzipiell ist es egal, wie hoch der Verdienst ist.
Es gibt eigentlich keine Grenze nach oben.
Wer z. B. als Fussballspieler nebenbei absahnt, hat Glück gehabt. :mrgreen:

Die Behörde kann und wird eine Nebentätigkeitsgenehmigung
mit Auflagen versehen. :schlaumeier:
(... z. B. Genehmigung gilt nur während der Dauer des Studiums, bei schlechten Noten kann die Genehmigung zurückgezogen werden ...)


Gewisse Nebentätigkeiten werden auf keinen Fall genehmigt,
da sie mit dem Polizeiberuf kollidieren.

Z. B. Taxifahren :naja:
– gestern dem Autofahrer noch eine Blutprobe entnommen
und heute der Fahrgast :?:

Oder Gastwirt und Kellner :naja:
– Herr Autofahrer: “Darf es noch ein Schnäpschen mehr sein“ :?:


Soweit so gut.

Allerdings:

Jeder Mensch hat nur eine Zeit zur Verfügung. :time:

Das Studium erfordert jede Menge Zeit von euch.

Es ist anspruchsvoll und erfordert sehr viel
Aufmerksamkeit von euch.

KollegInnen, die in der Ausbildung sind, können es bestätigen.

- Alles Neuland, in das man sich erst mal hineintasten muss.
(Infos über das Studium findet ihr im thread Antworten von A – Z)

Was nutzt es im Endeffekt, wenn ihr ein paar Euronen dazu verdient und das Studium darunter leidet. :?:

Was hat man davon, wenn man womöglich deshalb
das Studium ein Jahr verlängert und dafür dann auch
noch 15 % Gehaltskürzung als „Belohnung“
in Kauf nehmen muss :?:

Das hätte sich dann wohl nicht gerechnet. :rolleyes:

(Die Behörde kann bei Wiederholern das Gehalt um 15 % kürzen :!: )

Noch schlimmer wäre es, wenn man die Ausbildung wegen der
Nebenbeschäftigung komplett vergeigt. :steinigung:

Ich will hier kein Horrorszenario beschreiben, :flehan:

allerdings möchte ich, dass ihr euch Gedanken macht, :idee:

ob es unbedingt erforderlich ist, zu der guten Ausbildungsvergütung

mit zusätzlichem Aufwand etwas Geld zu verdienen.

Es wäre schade, wenn der Schuss nach hinter losgehen würde. :robinhood:

In diesem Sinne....

Gruß ;)


Zuletzt geändert von Polli am So 3. Okt 2004, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

GordiPPRuhrgebiet
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

...

Beitragvon GordiPPRuhrgebiet » Mi 28. Apr 2004, 16:07

Stimmt-..... und wenn man dennoch was nebenbei machen will dauert es eh ein knappe sjahr bis es genhmigt ist... ;-) ich spreche aus erfahrung... und da hat sich das meisten auch erldigt ;-)
4 ever!

Anonym

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Anonym » Sa 24. Jul 2004, 14:42

Hab mal eine Frage. Was ist mit einem 400E job?? Darf den nicht jeder neben seinem Beruf ausüben, ohne Genehmigung??

StefanFuerth
Corporal
Corporal
Beiträge: 239
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon StefanFuerth » Sa 24. Jul 2004, 14:48

@letzter Gast:

Soviel ich weiß, musst du in jeder Ausbildung deinen Arbeitgeber um Erlaubnis bitten, um eben zu vermeiden, dass die Ausbildung darunter leidet.

Mfg
Wir sind das 25. AS!

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » Sa 24. Jul 2004, 19:08

[quote=""Anonym""]Hab mal eine Frage. Was ist mit einem 400E job?? Darf den nicht jeder neben seinem Beruf ausüben, ohne Genehmigung??[/quote]

Hi Gast,

selbstverständlich fallen die 400 € Jobs auch unter die Nebentätigkeitsverordnung.

Man muss sie sich genauso genehmigen lassen :!:

Ist doch auch irgendwie logisch oder :?:
Schließlich mußt du auch bei diesen Jobs deine
persönliche Zeit einbringen, die dir ggfls. für das Lernen fehlt :time:

Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Anonym

Nebenjob

Beitragvon Anonym » Sa 24. Jul 2004, 20:54

Ggf. noch zur Ergänzung:

Sinn der Verodnung ist u.a., dass das Ansehen der Polizei nicht leidet. Es geht nicht nur um die finanzielle Abwicklung.

Während der Ausbildung erfolgt die Genehmigung noch sehr weitgehend, später dann eher restriktiv.

Übrigens müssen Tätigkeiten, wie etwa die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr, nicht genehmigt und angezeigt werden!

Kruemelmonster

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Kruemelmonster » So 25. Jul 2004, 13:01

Wenn es denn nun so lange dauert bis man eine Genehmigung erhält, dann sollte ich diese doch bereits jetzt beantragen?
An wen oder welche Stelle müsste ich mich denn da wenden?

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » So 25. Jul 2004, 14:06

Hi Kruemelmonster,

wenn ich richtig in Erinnerung habe, fängst du erst zum 1.9.2004 an :!: :?:

Du kannst natürlich erst eine Nebentätigkeit :verweis: beantragen,
wenn du Polizeibeamter bist.

Also zunächst den ersten Schritt machen und dann den zweiten Schritt :!:

Die Ausbildungsleitungen sind dann dein Ansprechpartner.

Im Gegensatz zu vielen anderen Berufen, verdient
man bei uns bereits während der Ausbildung eine Menge Kohle.

Im letztem Jahr ist die Wiederholerquote sprunghaft auf
rund 11 % angestiegen.
Nebentätigkeiten könnten hierbei eine Ursache sein. :gruebel:

Man hat ja im Leben nur eine Zeit :time: zur Verfügung.

Daher muss man Prioritäten setzten.
Das sollte die volle Konzentration auf die Ausbildung
für den Lebensberuf Polizeibeamter sein.


Ich würde nur einen Nebenjob annehmen,
wenn es finanziell absolut nicht anders geht.

- Auch wenn es offensichtlich trendy erscheint,
einen Nebenjob zu haben.

Du wirst mit dem Studium genug zu tun haben. :les:

In diesem Sinne,
Gruß ;)

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Lolliboy85
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: Fr 30. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hann. Münden

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Lolliboy85 » So 25. Jul 2004, 14:38

Ist Nebenerwerb=Nebeneinkommen?

Müssen dann Einnahmen aus irgendwelchen Kapitalanlagen, also Aktien, Mieteinnhamen etc., auch genehmigt werden?

Wäre ja interessant, welche Mittel man hat um die Altersvorsorge aufzustocken.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » So 25. Jul 2004, 17:35

Hi Lolliboy85,

die von dir aufgeführten zusätzlichen Einkommen

müssen lediglich versteuert werden,
jedoch nicht als Nebeneinkommen beim Dienstherrn
genehmigt werden.

Gruß;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Kruemelmonster

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Kruemelmonster » So 25. Jul 2004, 22:40

Hallöle!

Hast recht Polli. Starte erst am 01.09. :D

Beim jobben geht es für mich weniger um nebenbei Kohle verdienen, als vielmehr um den Spass dabei. Für mich ist der Nebenjob wichtig, da ich dies seit Jahren tue (Nebenbei in einem Bistro jobben). Andere Leute wollen unbedingt Freitag/Samstag ausgehen. Ich gehe lieber jobben. In einem Umfang von ca. sechs Stunden ist es für mich wie gesagt eher ein abschalten, als schwerstarbeit, die mich vom Studium abhalten könnte. Wenn du das mit Trendy meinst, dann will ich wohl Trendy sein :wink: Problematisch ist wohl jedoch die Genehmigung im Bereich Gastronomie, wie du gepostet hast .Mich würde interessieren, ob du da aus Erfahrung sprichtst, nur vermutest, oder ob die berühmt berüchtigte Oma dir das gesteckt hat :wink: .
Sicherlich wäre die Arbeit als Bartender in einem "Nachtlokal" problematisch. Aber das zapfen von Bier in einem Stadtteil-Bistro? :nein:
Wie sehen die anderen das denn?

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » So 25. Jul 2004, 23:01

Hi Kruemelmonster,

Kellnern in einem Bistro könnte abgelehnt werden. :sad:

Gruß ;)
Zuletzt geändert von Polli am So 3. Okt 2004, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Kruemelmonster

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Kruemelmonster » So 25. Jul 2004, 23:17

@Polli

wenn dir nicht schon tausend Leute gedankt hätten für deine Beiträge hier, dann würde ich das an dieser Stelle tun :)

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Polli » So 25. Jul 2004, 23:42

Das hast du aber nett gesagt, ich werde gaaanz verlegen. :shy:

Alles Gute :!:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Gregor
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Mo 9. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Gladbeck/NRW

Nebentätigkeit Nebenerwerb Nebenbeschäftigung

Beitragvon Gregor » Mo 9. Aug 2004, 14:21

Hallo Leute!

Jetzt wirds kompliziert, bin zZ als Fitnesstrainer selbstständig (mit Gewerbeschein) für verschiedene Studios im Raum Essen/Düsseldorf tätig. Arbeitszeit ist geringer als 8h pro Woche.
Kann ich auch wärend des am 1.9. beginnenden Studiums weiterhin auf selbstständiger Basis weiterarbeiten? Wie bekomme ich einen reibungslosen Übergang hin, sprich ohne meine Kurse (bin als Kursleiter tätig) zwischenzeitlich abgeben zu müssen?

Gruß´

Gregor


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende