Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

MaeX110
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Mo 5. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon MaeX110 » So 23. Apr 2006, 13:15

hi@all
also: ich habe die ersten beide tage in NRW hinter mich gebracht und fand es eigentlich ziemlich beeindruckend, dass ich mich entschlossen habe, etwas darüber zu schreiben. :verweis:
Der tag der anreise :urlaub: gestaltete sich als problemlos und so kam ich ohne komplikationen in meinem Zimmer an. erstaunt hat mich, dass mein Zimmerkollege bereits den 1.Tag hinter sich gebracht und wir gemeinsam auf ein Zimmer kamen. ich habe mich aber entschlossen ihn bezüglich des ersten tages nicht zu löchern :apfel: und ihn mit fragen zu bombadieren. er erzählte mir, dass alles machbar sei, und da mir bekannt war, was mich erwartet, gingen wir auch nicht weiter ins detail. nach einer recht erholsamen nacht ging es dann morgens um halb acht los. im dachgeschoss eingefunden wurden wir um 7.30 uhr in empfang genommen. Zuerst wurde die anwesendheit überprüft und das war gleich aus meiner sicht ein erstes highlight: von 35 :!: :!: :!: eingeladenen bewerbern waren gerade mal 19 da, was beim prüfer schon leichte verwunderung hervorrief, er sich aber ein grinsen nicht verbergen konnte :mrgreen: egal, also ging es mit dem bericht und dem diktat los, daran schloss sich der i-test an und dann der gedächnistest.die einzlheiten sind ja hier bereits ausführlich niedergeschrieben. :vielposten:
dann folgte die mittagspause, wo ich mich in die kantine begab und mit 2 anderen bewerbern eine warme mahlzeit zu mir nahm. der rest drückte sich mit magenschmerzen, unwohlsein und schlechten gefühl beügl. des tests vor gebäude 4. nicht ohne Grund :loldev:
dann war die gut einstündige mittagspause zu ende und wir fanden uns alle wieder im dachgeschoss auf unseren plätze ein und für viele sollten es die letzten minuten in dem raum sein. der prüfer begrüßte uns mit den worten: normalerweise verlese ich an dieser stelle die namen derer, die das auswahlverfahren nicht bestanden haben. heute ist es sinnvoll das gegenteil zu tun. daraufhin war es totenstille im raum. und so begann er, die namen auf der liste vorzulesen, wobei nach 5 :olympia: stück das ende der fahnenstange ereicht war. von 19 hatten fünf bestanden :tear: :tear: :tear: . das fast traurige an der sache war, dass ALLE :!: :!: wegen dem diktat ausgeschieden sind, was ich persönlich nicht so recht verstehe, da in dem diktat keine anspruchsvollen sachen verlangt werden und das diktat in die klasse 8 bis 9 einzuordnen ist :ja: . naja egal. jedenfalls machten wir dann zu 5t unseren persönlichkeitstest und nach einer kurzen pause den sporttest, der sich für keinen von uns als großes problem herausstellte. den rest des tages verbrachten wir zusammen. langsam fing der bammel vor dm arzt :onceldoc: an, da wir von der gruppe des vortages erfahren haben, dass nur 4 leute bestanden haben(hier die gründe einiger weshalb sie heim durften: Dornwarze am fuß, beckenschiefstand, schiefer Rücken, fehlstellung eines fußes;was auch immer das sein soll) naja am nächsten morgen ging es dann um 7.30 zum doc :onceldoc: . ich persönlich stellte mich schon darauf ein es nicht zu schaffen, da ich die ein oder andere baustelle :krank1: an meinem körper gefunden hatte. jedenfalls ging es los mit der krankheitsvorgeschichte die sich als sehr gründlich und langwierig darstellte :time: :time: :snoopy: , und mir damit zeigte, dass der doc in NRW doch anders kocht als in anderen bundesländern.nun wurden die einzelnen tests durchgemacht, wobei einer beim hörtest probleme hatte und er somit gehen durfte.also waren es noch vier.

nun zum EKG: ich habe im vorfeld durch ein posting, welches schon länger her ist und sich auf das EKG bezog das ein oder andre gemüht ein wenig überhitzt. hier nochmal das posting:

"es ist immer wieder amüsant mit dem Arzt in NRW bezülich EKG.ich habe mitlerweile bei 5 Polizeiärzten meine polizeitauglichkeit erhalten. bin echt mal auf NRW gespannt, wie es dort ist. in einer woche ist es soweit. dann bekomme ich mal den eindruck, ob das gejammere hier berechtigt ist oder ob die vorbereitung einfach net gestimmt hat.

gruß MaeX "



nun meine pers. stellungnahme
In der tat ist das EKG wesentlich schwieriger als in andrern bundesländern :wink: .zum einen wird die maximale wattzahl durch das 2,5 fache des Körpergewichts berechnet :juggle: .in den bundesländern wo ich bisher wer, war der maximalwert von vorne rein festgelegt und richtete sich nicht :!: nach dem gewicht. zudem muss in nrw 12 minuten gestrampelt werden :runningdog: und ich musste biser immer nur 6 minuten radeln.meiner meinung nach zwei faktoren, die das EKG um einiges schwieriger erscheinen ließen als mir vorher bekannt war :megawall: . nichts desto trotz ist das EKG durch eine vorbereitung,welche sich über eine längeren zeitraum zieht zu schaffen :!: :!: :!: :zustimm: .man sollte am tag der anreise keine unötigen kilos auf den rippen mit sich rumtragen um den Max-wert nicht weiter in die höhe zu treiben und vorher genügend gelaufen und/oder rad gefahren sein. also die erwarten dort keine höchsleistungen. die herzfrequenz darf den wert von 180 schlägen/min zu keiner zeit überschreiten. was mir persönlich als sehr tolerant erscheint. wenn sich der ruhepuls aufgrund guter vorbereitung irgendwo bei 60 schlägen/min befindet ist man hinreichend vorbereitet (meiner war 57 schläge /min in Ruhe und die maximalfrequenz lag bei etwas über 140 schläge /min, was ich extra erfragt habe.)

als diese gesamtem teilabschnitte absolviert waren ging es zur gesamtuntersuchung zum doc pesönlich, der dann nochmals 2 leute rauswarf, sodass wir am ende zu zweit den konzentrationstest machen durften.(ausschlussgründe waren folgende: 1.schiefe wirbelsäule, 2.nachweis eines medikamentes oder eines stoffes im urin; was da genau war weiß ich nicht, und 3.der hörtest)

ich wollte die 2tage nur mal niederschreiben, weil ich irgendwie von den zahlen und fakten beeindruckt war, wie kräftig dort gesiebt und aussortiert wird. im vergleich zu den 4 andren EAV einschließlich Doc kann ich nur sagn, dass NRW vom schwierigkeitsgard ganz oben mit dabei ist.
im sommer werde ich zum 3. tag anreisen, welcher auch der wichtigste sein wird. mal schauen was dabei rauskommt. :polizei13:

Für weitere fragen welche vielleicht aus dem bericht entsanden, stehe ich und viele andere zur verfügung. fragen bezüglich des detailierten inhaltes des i-Test beantworte ich nicht!!!

Gruße an alle die bei Röntgen den Genitalshutz anziehen mussten :!: :!: :!: :!: :frech:

Gruß MaeX :biggthumpup:
Zuletzt geändert von MaeX110 am So 23. Apr 2006, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Bundespolizei

olimak
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Mo 10. Apr 2006, 00:00

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon olimak » So 23. Apr 2006, 13:48

:!: super cooler bericht :!:
wollte schon immer mal so einen detailierten bericht über die ärztl. Untersuchung lesen!
Die Zahlen sind wirklich beeindruckend ( erschreckend )!

2 von 19 ist heftig!

naja bei uns warens im Deutsch-IQ-Test 10 von 21!

also eigentlich ähnliche ausbeute!
Da bleiben nach dem Arzt-Check denke ich auch nicht mehr als 5 übrig!

mal schauen, aber das wichtigste ist: locker bleiben und
:lach: OPTIMISMUS :!:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17282
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Polli » So 23. Apr 2006, 13:56

Hi MaeX110,


vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht. :flower:

8500 Bewerber zu 480 Stellen (1 zu 17,71) erklärt, weshalb so viele den Test nicht bestehen. :sad:

Ich werde deinen Erfahrungsbericht in Antworten von A - Z aufnehmen.


Ich wünsche dir einen erfolgreichen 3. Tag :!:

Gruß ;)



Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Pedro
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Sep 2005, 00:00

Re: Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Pedro » Di 25. Apr 2006, 09:16

[quote=""MaeX110""]
die herzfrequenz darf den wert von 180 schlägen/min zu keiner zeit überschreiten. was mir persönlich als sehr tolerant erscheint.

[/quote]

Jetzt bin ich etwas desorientiert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Darf der Puls 170 oder 180 Schläge die Min. nicht überschreiten???

:arrow: http://copzone.de/modules.php?name=Foru ... pic&t=4791 :?:
Das Leben ist ein ewiges Geben und Nehmen
und die Frage ist nur, was du daraus machst!

butterbirne
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Do 22. Sep 2005, 00:00
Wohnort: HINTER`m DIEK!!!!

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon butterbirne » Di 25. Apr 2006, 09:33

also ich hatte im oktober letzten jahres und da waren es noch 170!!!!.

gruss

buerno
SIC ITUR AD ASTRA-So steigt man zu den Sternen empor....

Latt de büx man an, da brackoorn weer aal dör!!!

Pedro
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Sep 2005, 00:00

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Pedro » Di 25. Apr 2006, 09:37

Ich war letztes Jahr da und ich hatte auch die 170.

Mein Puls ging ein Stück über 170 und für mich war es aus.
Das Leben ist ein ewiges Geben und Nehmen
und die Frage ist nur, was du daraus machst!

butterbirne
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Do 22. Sep 2005, 00:00
Wohnort: HINTER`m DIEK!!!!

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon butterbirne » Di 25. Apr 2006, 09:41

so war es bei einem der mit mir da war auch! er hatte 171 und war raus. ob das jetzt der alleinige grund war weiss ich nicht, hat man ihm aber so gesagt. ich hatte ruhe 41 und am höchsten 128. war an dem tag auch total müde und wär fast eingepennt. ob dat am baldrian lag?????

gsssssssssssss......... :wink:


gruss

buerno
SIC ITUR AD ASTRA-So steigt man zu den Sternen empor....

Latt de büx man an, da brackoorn weer aal dör!!!

paddy85
Corporal
Corporal
Beiträge: 203
Registriert: So 25. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Essen

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon paddy85 » Di 25. Apr 2006, 11:27

Ui, 41 is ja schon in netter Ruhepuls, wo ich doch mal gelesen habe, dass ein Lance Armstrong gerade mal 10 Schläge weniger hat bei völliger ruhe.

Aber zu dem Puls beim radeln kann ich nur so viel sagen , dass ein Puls von 173 noch nicht das Aus bedeuten muß, im Gegenteil hatte solch eine Puls und fange am 1. September an.

Gruß Paddy
Rechtschreibfehler dürfen korrigiert und behalten werden

butterbirne
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Do 22. Sep 2005, 00:00
Wohnort: HINTER`m DIEK!!!!

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon butterbirne » Di 25. Apr 2006, 12:14

moinsen!!!

dann wirste n super gesamteindruck gemacht haben!!!! :wink:

ja, das mit dem puls is bei mir komisch, denn ausdauerprofi bin ich eigentlich nicht so.....werd auch bei jeder messung gefragt, ob ich krank sei....tststs......

aber der kardiologe hat gesagt, sind topwerte und alles ist allerbest!

also: egal wie 88! 8)

gruss

buerno
SIC ITUR AD ASTRA-So steigt man zu den Sternen empor....

Latt de büx man an, da brackoorn weer aal dör!!!

DaFlesh
Constable
Constable
Beiträge: 70
Registriert: So 4. Dez 2005, 00:00
Wohnort: zwischen Düren und Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon DaFlesh » Di 25. Apr 2006, 15:47

[quote=""MaeX110""]

Gruße an alle die bei Röntgen den Genitalshutz anziehen mussten :!: :!: :!: :!: :frech:

Gruß MaeX :biggthumpup:[/quote]


Ja danke^^ bei mir haben die nach der Lendenwirbelverkrümmung geschaut, war irgendwie n klein bisschen gekrümmt, aber noch im Toleranzbereich
Dafür ist mein linkes Bein 1,5cm kürzer als mein rechtes :o
Aber is ja alles gut gegangen, war auch noch im Toleranzbereich!

mfg
Wenn die Klugen weiter schweigen, werden die Dummen ewig regieren!

Dasha
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 00:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Dasha » Di 25. Apr 2006, 18:13

Und was ist jetzt die offizielle Grenze? 170 oder 180? ;)

Greetings
Vic Mackey: Good cop and bad cop have left for the day. I'ma different kind of cop.

MaeX110
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Mo 5. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon MaeX110 » Di 25. Apr 2006, 19:51

das weiß keiner. ich sage mal 180.
Bundespolizei

Ramone
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 174
Registriert: So 25. Sep 2005, 00:00
Wohnort: B.

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Ramone » Di 25. Apr 2006, 19:59

nein ... 170 ist im prinzip richtig...

jedoch ist es nicht schlimm wenn man jetzt 171,172,173 hat ... nur wenns insgesamt eine hohe frequenz ist fliegt man...

Pedro
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Sep 2005, 00:00

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon Pedro » Di 25. Apr 2006, 20:31

@MaeX110

Hat dir das jemand bei der Untersuchung gesagt???
-> Quasi ein Offizieller
Das Leben ist ein ewiges Geben und Nehmen
und die Frage ist nur, was du daraus machst!

MaeX110
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Mo 5. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Erlebnistour NRW; 1. u. 2. Tag

Beitragvon MaeX110 » Mi 26. Apr 2006, 08:54

nein. wie gesagt ich glaube das auf dem diagramm der strich bei 180 war aber 170 wäre eventuell auch möglich. nach dem grenzwert habe ich direkt nicht gefragt. irgendwo dazwischen wird die wahrheit legen.
was Ramone gasagt hat, hört sich aber auch gut an :wink:

Gruß MaeX :biggthumpup:
Bundespolizei


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende