Eure Meinung zum Test in Münster...

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Thommy » Di 10. Aug 2004, 13:11

Hallo Leute,

mich würde mal interessieren wie Ihr den Test in Münster so findet. Seid Ihr der Meinung der Test ist unfair, schwierig, leicht, totaler Unsinn, etc.?
Bitte begründet auch Eure Meinung...

Also ich finde den Test in Münster nur fair. Der Testablauf ist ja allseits bekannt und copzone.de und die Einstellungsberater leisten sehr gute Hilfe bei Fragen und Problemen. Ich fand den Test nicht sonderlich schwer, obwohl ich mich, wie auch viele andere vor und nach mir, total verrückt gemacht habe (an die ser Stelle noch vielen Dank an den Erfinder von "Imudium akut"!!! :respekt: ) (für alle, die den Test noch vor sich haben: Es ist zwar einfacher gesagt als getan, aber macht Euch nicht so viel Streß). Ich habe gemerkt, dass einige aus meiner Gruppe am Testtag total cool und gelassen waren. Haupsächlich, denke ich, lag das daran, dass sie noch einige andere Eisen im Feuer hatten. Für mich ging es in dem Test um die Wurst, denn auf noch ein weiteres Jahr Arbeitslosigkeit hatte ich keine Lust...
Ich muss sagen, dass die Prüfer, Arzthelferinnen, Ärzte und all die anderen immer sehr nett gewesen sind und auch teilweise versucht haben einem den Stress und die Anspannung zu nehmen :bindafür: . Wenn man wirklich zur Polizei möchte, dann schafft man das auch!!! Das merken auch die Prüfer...

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen...


Gruß


Thommy :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Evren
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 2. Aug 2004, 00:00

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Evren » Di 10. Aug 2004, 13:58

Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen, obwohl der Arzttag nicht so toll war. Der Hauptarzt hatte wohl schlechte Laune vielleicht. Der hat einen aus der Gruppe ziemlich laut angemacht weil er nicht in der Kabine gewartet hatte. Na ja, sonst war alles ganz o.k. Was ich besonders gut fand, war der Zusammenhalt der Gruppe. Obwohl man sich ja gar nicht kennt, haben wir uns, so gut wie möglich, in allen Situationen gegenseitig unterstützt. An alle die sich fürs nächste Jahr bewerben kann ich nur sagen: Bereitet euch gut vor und versucht immer ganz ruhig zu bleiben, besonders am 3. Tag, da haben nämlich viele nur wegen ihrer Nervosität schlecht abgeschnitten.

Viel Erfolg an die, die ihren Test noch vor sich haben und viel Spass an die Leute die es schon dieses Jahr geschafft haben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

SHASTA
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 129
Registriert: Do 13. Mai 2004, 00:00

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon SHASTA » Di 10. Aug 2004, 16:37

Ich fand das gesammte Auswahlverfahren auch 100 prozentig fair! Es ist halt so, dass viele, die leider den Arzt z.B. nicht schaffen, das ganze Verfahren als ungerecht Ansehen, weil sie da die Geschichte nicht wirklich beeinflussen können! Kann ich auch verstehen das man da seinen Unmut äußert!
Ich fand das ganze jedenfalls total fair, auch die Prüfer etc. in Münster warenn alle ganz nett (mir ist aufgefallen, dass sie nach jeder bestandenen Hürde freundlicher wurden :) ). Die Kameradschaft zwischen den möglichen angehenden Kollegen fand ich auch super!!

Flash
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Kreis Lippe

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Flash » Mi 11. Aug 2004, 19:33

Das Auswahlverfahren in Münster kenne ich mittlerweile zu gut. Ich hatte mich schon für 2003 beworben, bin aber beim Sporttest durchgefallen. Wenige Monate später bin ich dann, allerdings besser vorbereitet als beim ersten mal und mit Erfolg, erneut in Münster für 2004 angetreten. Man kann sagen das Auswahlverfahren ist sehr fair. Es ist nicht unbedingt leicht, aber mit einer guten Vorbereitung machbar. Beim Arzt sind bei uns die meisten rausgefallen, da kann man jedoch nur schwer was gegen machen.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Thommy » Sa 14. Aug 2004, 15:20

Ich dachte eigentlich mehr Leute hätten den Test absolviert...?! :loldev:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

suri
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: So 18. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Münster

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon suri » So 15. Aug 2004, 21:23

hallo ihr da draussen!

ich schließ mich ebenfalls euch an. ich denk, dass man-besonders wenn man copzone kennt ;-D - der test gut zu schaffen ist. wie schon angesprochen, kann man beim arzt leider gar nichts machen, denn da gabs bei meinem test leute, die aus eher nichtigeren gründen durchgefallen sind. der eine war ehrlich und sagte, dass uroma krebs hatte, die andere hatte neurodermites, hatte gar nichts davon erwähnt und kam durch...

aber der test ansich, ist meiner meinung nach zwar nicht für wirklich jeden zu meistern, aber das ist ja schließlich sinn der sache, dass nicht über 7700 bewerber angenommen werden, gelle?

aber wie ihr das auch schon gesagt habt: mit ein wenig vorbereitung auf den 1. und 3. tag(die einstellungsberater sind übrigens supi zum vorbereiten, weil sie einem auch nervösität nehmen- danke also an alle EB's :!: ) und wenn man ein wenig sportlicxh ist, ist das zu schaffen!!

und wie thommy schon sagte, wenn man wirklich will, versetzt man berge!!!

also an alle, die den test für 2005 machen: beschäftigt euch damit und motiviert euch, wenn ihr das wirklich wollt und euch das wichtig ist, dann klappt das schon! denn genau das, nämlich euer interesse und engagement, merken die leute an euch am 3.tag in MS!

suri
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: So 18. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Münster

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon suri » So 15. Aug 2004, 21:24

hallo ihr da draussen!

ich schließ mich ebenfalls euch an. ich denk, dass man-besonders wenn man copzone kennt ;-D - der test gut zu schaffen ist. wie schon angesprochen, kann man beim arzt leider gar nichts machen, denn da gabs bei meinem test leute, die aus eher nichtigeren gründen durchgefallen sind. der eine war ehrlich und sagte, dass uroma krebs hatte, die andere hatte neurodermites, hatte gar nichts davon erwähnt und kam durch...

aber der test ansich, ist meiner meinung nach zwar nicht für wirklich jeden zu meistern, aber das ist ja schließlich sinn der sache, dass nicht über 7700 bewerber angenommen werden, gelle?

aber wie ihr das auch schon gesagt habt: mit ein wenig vorbereitung auf den 1. und 3. tag(die einstellungsberater sind übrigens supi zum vorbereiten, weil sie einem auch nervösität nehmen- danke also an alle EB's :!: ) und wenn man ein wenig sportlicxh ist, ist das zu schaffen!!

und wie thommy schon sagte, wenn man wirklich will, versetzt man berge!!!

also an alle, die den test für 2005 machen: beschäftigt euch damit und motiviert euch, wenn ihr das wirklich wollt und euch das wichtig ist, dann klappt das schon! denn genau das, nämlich euer interesse und engagement, merken die leute an euch am 3.tag in MS!

suri
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: So 18. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Münster

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon suri » So 15. Aug 2004, 21:32

upsi, dat war einmal zu viel :ja:

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Thommy » So 19. Sep 2004, 20:42

ich bitte um weitere Meinungen...


Gruß


Thommy :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Benutzeravatar
Smlf
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 731
Registriert: Mi 21. Jul 2004, 00:00
Wohnort: LA

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Smlf » Mo 20. Sep 2004, 08:23

Hallo Thommy,

also der Test ist ganz ordentlich und meiner Meinung nach auch nicht zu schwer (1.Tag).

Tja und den Rest, wie Du auch weißt, kann ich nicht beurteilen, da ich noch nicht so weit gekommen bin.

Greetings from Cologne,

Smlf
Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umwelt zu akzeptieren.
- William Faulkner -

Wilddrude
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 141
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Wilddrude » Mo 20. Sep 2004, 12:11

Ich kann bisher auch nur den ersten Testtag bewerten und gebe ihm die volle Punktzahl. Den Prüfer fand ich persönlich sehr nett und die Aufgaben waren vernünftig gestellt (meistens hat der Prüfer die Zeit sogar recht "großzügig" gestoppt). Und ich habe mich gewundert, wie schnell sich ein Zusammenhalt zwischen den Prüflingen bildet - niemand ist allein zum Mittagessen gegangen und man hat sich gegenseitig Mut gemacht.
Und wie schon ein paarmal gesagt: Man darf sich nicht zu verrückt machen, aber das ganze auch nicht auf die leichte Schulter nehmen und mit etwas Vorbereitung ist das ganze eigentlich locker zu schaffen!

KoKo
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 00:00

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon KoKo » Mo 20. Sep 2004, 13:27

Auch ich finde, dass der Test in Münster fair und für jeden zu schaffen ist, sofern man sich darauf vorbereitet. :gut:

Die Polizei stellt für jeden sowohl geistige als auch körperliche Anforderungen. Deshalb finde ich es schade :nixweiss: , dass der Sporttest nicht mit in den ROW einfließt. Immerhin muss man sich für diesen Teil genauso vorbereiten wie auf den restlichen Teil.
Wenn man z.B. die 2000 m eine Minute schneller läuft als ein anderer Bewerber, so wird das nicht belohnt.

Aber ansonsten ist der Test in Münster super und für jeden eine wichtige Lebenserfahrung. Der Zusammenhalt von konkurierrenden Bewerbern ist einfach einzigartig und genial. :gossip:
Die Auswahlkommission ist sehr nett, auch wenn das während des Tests nicht so ankommt. Immerhin soll der Bewerber ja unter enormen Stress versetzt werden um sein Verhalten dabei zu bewerten.

Der Test macht Spaß, auch wenn es hart ist.
Daher finde ich, dass jeder, egal ob er den Test schafft oder nicht, seine positiven Erfahrungen aus den Tagen in Münster zieht oder ziehen wird.

luccy

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon luccy » Mo 20. Sep 2004, 18:52

hallo,
also zum ersten testtag: dieser ist meiner meinung nach recht fair und auch zu schaffen. sicherlich ist man nervös, aber mit guter vorbereitung sehr gut zu schaffen, zu mal ich die figurensequenzen, dominos und zahlensymbole wesentlich leichter als im buch testtraining 2000 plus fand.
der deutschteil entspricht etwa der klasse 8, also ist wirklich nicht schwer.
den gedächtnistest finde ich sehr gut, da man damit noch gut punkte sammeln kann, ohne etwas zu verlieren.

zum zweiten testtag: nach zweimaligem (!) antreten kann ich nur sagen, dass die untersuchung laienhaft und unprofessionell abläuft. in sekundenschnelle wird teils von ärzten, teils von nicht-medizinern diagnostiziert und vorschnell geurteilt, der einfache "röntgenblick" reicht aus um winkel zu messen und knochen zu beurteilen.
die stimmung und wortwahl der dort angestellten war jedes mal unsäglich.

zur unterkunft, zum casino, den verwaltungsangestellten etc.: nachdem ich vier mal dort war(2 mal je 1.+2.testtag), kann ich nur sagen, dass das essen lecker, dass personal (außer dem med.dienst) sehr freundlich und kooperativ und die unterkunft okay waren.


so, dass ist meine erfahrung & meinung.

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon Thommy » Di 21. Sep 2004, 05:00

Es ist doch schon erstaunlich, wie sehr die Meinungen zum ärztlichen Dienst polarisieren...
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

donj1608
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 00:00

Eure Meinung zum Test in Münster...

Beitragvon donj1608 » Sa 25. Sep 2004, 00:13

hi :!:
da ich, mittlerweile gestern, meinen test bestanden habe, kann ich jetzt auch endlich meinen "senf" dazugeben :!:
also, die verschiedenen testtage fand ich sehr fair, wenn auch nicht ganz einfach :!:
die leute an den verschiedenen tagen waren wirklich immer freundlich und hatten stets ein offenes ohr für die fragen der bewerber.
natürlich läßt sich jetzt einfach darüber schreiben, zumindest aus meiner sicht, weil ich den test ja bestanden habe.
ich persönlich fand den 3. tag am schlimmsten; die anspannung ist ins uferlose gestiegen und ich habe bis zum schluss an mir gezweifelt :!:
wie wir in köln sagen: et is nochmal jot jejange :!:
:D
mfg


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende