Erfahrungsbericht und Ablauf der Trainings am LAFP

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
bastek
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 108
Registriert: So 21. Jun 2009, 00:00
Wohnort: NRW

Erfahrungsbericht und Ablauf der Trainings am LAFP

Beitragvon bastek » Mo 17. Jan 2011, 16:19

Hey Leute,

da es wahrscheinlich einige von euch Interessiert wie die Zeit im Training und in den Praktika abläuft,
fasse ich mal meine erlebten Dinge hier für euch zusammen.
Die Fassung die Incubus mal fertigte, passt nicht mehr so ganz auf das System Bachelor…

Das erste Training was im Februar nach der ersten Klausur stattfindet nennt sich
Grundlagenmodul.

Hier werden grundlegende Dinge der Polizei vermittelt.
Da geht es um Themen wie was ist eigentlich ein Funkgerät und wie bediene ich das?,
wie sieht die Dienstpistole aus und was passiert wenn ich was mache? (Theorie und Praxis),
wie bediene ich einen Fotoapparat und wofür sind die ganzen Knöpfe da?,
Eingriffstechniken lernt man auch und man hat Schwimmen und Sport.
Auch lernt man die Dienstwagen kennen und macht ein erstes Fahr- und Sicherheitstraining mit den Fahrzeugen.
Dabei kann man dann das Automatikgetriebe kennen lernen. Erste Hilfe bekommt man hier auch nochmal beigebracht.
Die insgesamt vier Wochen gehen allerdings sehr schnell rum und man sitzt wieder schneller an der FH als gedacht.


Das zweite Training nennt sich dann FM 1.

Hier kommt man dann der Polizeiarbeit schon etwas näher.
Die sechs Wochen sind dann in drei Bereiche aufgeteilt, Verkehrssicherheit (VS),
Gefahrenabwehr Einsatz(GE) und den Kriminalbereich (KK).
In diesen hat man je knapp zwei Wochen Zeit das theoretische von der FH in Rollenspielen anzuwenden.
Dabei ist der Grundaufbau immer gleich, zuerst wird ein sogenanntes Handlungskonzept erarbeitet
und dann kommt ein Rollenspieler hinzu der den Bürger spielt und zwei jeweils das einschreitende Team bilden
und den Sachverhalt dann lösen.

Die einzelnen Inhalte kann man dem Studienverlaufsplan entnehmen.

Studienverlaufsplan der FHöV NRW - bitte draufklicken :mrgreen:

Durchgehend weiter hat man aber auch Sport, Schwimmen, ET (Eingriffstechniken),
Fahr- und Sicherheitstraining und Schießen.
In diesen Bereichen muss man auch Prüfungen absolvieren.
Das Training endet dann immer mit einer Prüfung in einem der drei Bereiche (VS, KK oder GE).
Diese besteht aus einem Rollenspiel, welches dann bewertet wird.

Dann geht es in das erste Praktikum, raus auf die Straße zu den richtigen Bürgern.
Da ist dann alles mit dabei, was zum WWD gehört.
Man bekommt einen Tutor der auf einen aufpasst und mit dem Mann dann raus fährt.
Beim raus fahren ist man immer zu dritt auf dem Wagen,
wobei man als Praktikant auf dem Beifahrersitz sitzen soll, um den Funk zu bedienen
und die Arbeit als zweiter Mann trainieren soll.
Auch hier stehen dann Prüfungen an, Bachelor lässt grüßen :polizei3:
Diese sind aber gut zu schaffen, wenn man in den Trainings sich etwas angestrengt hat und aufgepasst hat…

Die darauf folgenden Trainings bauen dann immer wieder auf das System aus FM 1 auf,
wobei sich lediglich die Inhalte unterscheiden, die vor Ort dann trainiert werden.

Diese kann man aber Prima aus dem Studienverlaufsplan entnehmen.
In den folgenden Praktika ist es dann ähnlich, bis auf das man dort dann auch Einblick in die Bereiche Kripo und Verkehr
bekommt, da man nicht mehr nur ausschließlich im WWD ist :lupe:

Hoffe habe nichts vergessen und konnte euch einen kleinen Einblick geben :)

Danke Polli für´s closen und verlinken für wissbegierige in deinen 99 Fragen und Antworten!!! :polizei1:


Gruß
Guten morgen. Sind Sie sich ganz sicher, dass Sie das hier wollen? 50 Jahre auf den Bock? Meine Polizei ist das schon lange nicht mehr!

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfahrungsbericht und Ablauf der Trainings am LAFP

Beitragvon Polli » Mo 17. Jan 2011, 19:54

Hi bastek,


vielen lieben Dank für deine Beschreibung. :blume:


Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende