Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Mo 20. Jun 2011, 16:33

"Tatsächlich ist auch der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages in einer Ausarbeitung vom November 2010 zu dem Ergebnis gekommen, dass für Asthmatiker, Allergiker und blutdrucklabile Personen eine erhöhte Gefahr indirekter gesundheitlicher Folgen bestehe."

:gruebel:

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1628
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Fritz4081 » Mo 20. Jun 2011, 18:07

Moin Onestone,

diese "Ausarbeitung" ist leider auch nur für die Tonne, halt eine Verlegenheitszusammenfassung die besagt dass leider nicht sehr viel Brauchbares bekannt ist.
Das gilt m.W. insbesondere für Todesursachenermittlung immer noch, daher wird auch nur auf Fälle verwiesen, wo der Geschädigte u.a nach BTM oder natürl. Vorschäden mit Reizstoff in Kontakt kam.

Bisher sieht es aber so aus, als ob solchermaßen Vorbelastenten auch ein Treppenanstieg oder der verkehrsbedingte Feinstaub den Rest geben kann.

Halt nichts Belastbares, das gegen die hier zulässigen Reizstoffe spricht.

Gruß Fritz

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Mo 20. Jun 2011, 18:15

Mein Oma Baujahr 1898 pflegte immer zu sagen: Wer sich in gefahr begibt kommt darin um!

Ich muss als Demonstarnt nur friedlich demonstrieren, den Weisungen der Stadt und deren Auflagen Ordnung tragen, mich nicht vermummen, keine Steine werfen oder sonst irgendetwas verbotenes tun und ich werde niemals in den Genuß kommen Capsaizin zu schnüffeln.

Ist doch ganz einfach :applaus:

Daher weiß ich gar nicht was die Politiker da fordern.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Trooper » Mo 20. Jun 2011, 18:21

Bisher sieht es aber so aus, als ob solchermaßen Vorbelastenten auch ein Treppenanstieg oder der verkehrsbedingte Feinstaub den Rest geben kann.
... oder ein Schlagstockeinsatz, ein Zugriff mit einfacher körperlicher Gewalt, eine Fixierung am Boden oder oder oder...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1628
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Fritz4081 » Mo 20. Jun 2011, 19:03

Moin Trooper,

eben bloß "oder"...

Halt weder ein Grund für dusselige Initiativen noch auch nur entfernt geeignet im Einzelfall die Ermittlung der Todesursachen zu ignorieren und gleich den Einsatzkräften die Schuld zu geben, wie das ja scheinbar für Manche die einzig richtige Antwort sein kann...

Gruß Fritz

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Di 21. Jun 2011, 09:28

Jap, ich stimme 100%ig zu. Wer sich auf einer Demonstration fehlverhält, hat die Verantwortung für die daraus resultierenden Folgen selbst zu tragen. Mir ist kein Fall bekannt, bei dem in Deutschland eine Horde friedlicher Demonstranten von der Polizei mit Mitteln des unmittelbaren Zwangs bedacht worden wären. Wenn ich in der ersten Reihe stehe und eine Barriere trage, die ich dann auch nicht aus der Hand legen will, wenn ich dazu aufgefordert werde, bin ich selbst schuld an Schäden am eigenen Leib, die entstehen, wenn mir versucht wird, das Teil abzunehmen. Oder liege ich da falsch?

Der_da_wo_hier_is
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:53
Wohnort: A Colony Amidst Bavaria

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Der_da_wo_hier_is » Di 21. Jun 2011, 10:58

Mir ist kein Fall bekannt, bei dem in Deutschland eine Horde friedlicher Demonstranten von der Polizei mit Mitteln des unmittelbaren Zwangs bedacht worden wären.
http://www.youtube.com/watch?v=gjpn9Mn1DD0
Bitte, dann Szene ab 05:00-05:11 erklären. Nicht, dass ich was unterstellen will, aber nicht nur der Franke in mir, sondern auch der Reporter scheint die Szene mangels Fachwissen nicht vollständig erfasst zu haben.
Ik ben niet de werkster, ik trollen zoomar. Ofschoon...?

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Di 21. Jun 2011, 11:32

Der_da_wo_hier_is hat geschrieben:
Mir ist kein Fall bekannt, bei dem in Deutschland eine Horde friedlicher Demonstranten von der Polizei mit Mitteln des unmittelbaren Zwangs bedacht worden wären.
http://www.youtube.com/watch?v=gjpn9Mn1DD0
Bitte, dann Szene ab 05:00-05:11 erklären. Nicht, dass ich was unterstellen will, aber nicht nur der Franke in mir, sondern auch der Reporter scheint die Szene mangels Fachwissen nicht vollständig erfasst zu haben.
Ich sehe keinen Sinn darin, Ausschnitte aus Videos ohne dabei gewesen zu sein zu interpretieren. Jedenfalls nicht in diesem Fall. Kürzlich gab es bei Pro7 eine Dokumentation über die Bundespolizei, bei der Beamte einer Einsatzhundertschaft von hinten gefilmt wurden, wie sie der vordersten Reihe von Demonstranten eine Barriere entrissen haben. Ganz ehrlich, auch das sah aus, als ob Schädel eingeschlagen wurden. Die losgelöste Situation in deinem Videobeispiel ist sicher als verwerflich zu betrachten. Dennoch: Ich bin mir sehr sicher, dass die Sitzblockadenteilnehmer zuvor um einiges freundlicher aufgefordert worden sind, die Strasse zu verlassen. Wenn dem nicht nachgekommen wird, sind Mittel des unmittelbaren Zwanges, sicher nicht schön, aber angebracht.

Der_da_wo_hier_is
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:53
Wohnort: A Colony Amidst Bavaria

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Der_da_wo_hier_is » Di 21. Jun 2011, 14:03

Na gut, ich kenne mich da wie gesagt nicht so gut aus, ich dachte bisher nur immer, dass der Schlagstock erst nach einfacher körperlicher Gewalt (z.B. Wegtragen) und auch nur verhältnismäßig eingesetzt wird.

Bezüglich der Verhältnismäßigkeit verstehe ich nicht wie drüber, herum und durch rennen mit schwingendem Schlagstock erforderlich ist zu räumen und dies geeigneter tut z.B. Wegtragen. Kann mir das jemand vom Fach bitte erklären?

Und wie gesagt, keine Provokation intendiert, ich verstehe es einfach nicht.
Ik ben niet de werkster, ik trollen zoomar. Ofschoon...?

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4944
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon DerLima » Di 21. Jun 2011, 14:12

Wie schon gesagt wurde: eine Szene, beliebig durch einen Sender gekürzt.
Weder Du noch wir kennen das Vorspiel zu dieser Szene.

Möglich wäre: Eben diese Demonstranten bewarfen die Einsatzkräfte zuvor mit Steinen, Flaschen usw...
[ironie an] Möglich auch: Die Kollegen waren mies drauf und wollten einfach nur prügeln. [/ironie aus]

Antwort daher: niemand hier erklärt dir das.
Zuletzt geändert von DerLima am Di 21. Jun 2011, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

PolBert
Captain
Captain
Beiträge: 1824
Registriert: So 8. Nov 2009, 18:15

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon PolBert » Di 21. Jun 2011, 14:23

DerLima hat geschrieben:

Möglich auch: Die Kollegen waren mies drauf und wollten einfach nur prügeln.

Lima,

die Ironie könnte für manchen zu fein sein….


Gruß, der PolBert
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.
Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

- Henry Ford -
______________________

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4944
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon DerLima » Di 21. Jun 2011, 14:29

Da kannst du recht haben PolBert. Ich habe es etwas geändert...
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

TypausHH
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 169
Registriert: So 27. Jun 2010, 21:53

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon TypausHH » Di 21. Jun 2011, 20:57

Man kann nicht alles rechtfertigen, und manchmal sollte man sich auch eingestehen, dass es schwarze Schafe in den eigenen Reihen gibt.

Über das Video gibt's nicht viel zu sagen, so wie es da aussieht war das nichtmal entfernt Verhältnis/Rechtmäßig.

Da die Beamten eigentlich auch nur dran vorbeilaufen wird das auch keine Räumung sein.

Aber eine solche Überreaktion kann ich nach einem Stunden/Tagelangen Gorleben-Einsatz nachvollziehen, gutheißen muss man das trotzdem nicht.

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Mi 22. Jun 2011, 08:25

Stimmt sicherlich, nur sollte man, trotz aller Kritik am Verhalten der PVBen, das Maß der Menschlichkeit auch an ihnen anwenden und nicht nur an den "armen Demonstranten" Schrägstrich Bürgern. Wer von seinem in den Grundgestzen zugesicherten Demonstrationsrecht gebrauch macht, hat dies trotzdem in Gewissen Bahnen zu tun. Das bleibt für mich bestehen.

Gast

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Beitragvon Gast » Mi 22. Jun 2011, 14:31

Onestone hat geschrieben:Stimmt sicherlich, nur sollte man, trotz aller Kritik am Verhalten der PVBen, das Maß der Menschlichkeit auch an ihnen anwenden und nicht nur an den "armen Demonstranten" Schrägstrich Bürgern. Wer von seinem in den Grundgestzen zugesicherten Demonstrationsrecht gebrauch macht, hat dies trotzdem in Gewissen Bahnen zu tun. Das bleibt für mich bestehen.
Eben! Und Weisungen kann man eben Folge leisten.

Sicherlich gibt es auch in den Beamtenkreisen schwarze Schafe, nicht toll, aber mag es geben. Prozentuael gesehen dürfte das aber schwinden gering sein.
Ebenso gibt es aber auch penetrante Störer die solange machen bis man ihnen den Wunsch "eins an die Moppen" zu bekommen erfüllt.

Ein Bekannter von mir ist Türsteher, so ein ganz ruhiger, eigentlich kann man mit dem gar kein Prolem bekommen. Der ist beruflich Dipl. Ing, macht aber an der einen Disco hier im Ort noch die Tür. Macht ihm eben Spaß.
Aber auch bei ihm selber und das habe ich schon beobachtet (kurz ich war live dabei) pöbeln Leute solange bis der Wunsch etwas ans Fressbrett zu bekommen erfüllt wird.
Warum? Weiß ich auch nicht, ist aber so!

Man darf eben auch nicht vergessen das es Leute gibt, die andere Menschen, und sein sie noch so freidlich bis aufs "Blut" reizen.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende