Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15427
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon MICHI » Di 11. Jul 2006, 20:51

Bild

Bild

Bild

bilder lassen sich durch anklicken vergrößern.

die bilder zeigen die folgen einer messerattacke durch einen "profi".

das opfer, ein us-cop trug keine schutzweste, was die folgen durch den materialeigenen schutz, auch ohne zusätzlichem stichschutz, erheblich gemindert hätte.

es sollte sich jeder vor augen halten, welche möglichkeiten ihm in falle eines messerangriffes bleiben.

ich für meine wenigkeit sehe für mich in einem solchen fall, sollte ich noch die möglichkeit der gegenwehr haben, nur ein mittel:

body-body-head-
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

houseman
Corporal
Corporal
Beiträge: 271
Registriert: Do 12. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon houseman » Di 11. Jul 2006, 21:57

Oh ha. Böse Sache. Gut das der Täter nicht zugestochen hat.

Da kann man immer nur den Kopf schütteln wenn Kollegen aus Bequemlichkeit auf ihre Weste verzichten. Spätestens seit Erfurt 2002 sollte jeder seine Weste tragen. Immer.
Ein Mann, der aus dem 40. Stockwerk eines Hochhauses sprang sagte sich immer wieder: "Bis hierher lief es noch ganz gut, bis hierher lief es noch ganz gut... " Doch wichtig ist nicht der Fall, sondern der Aufprall. Aus: LA HAINE -Hass-

Malico
Corporal
Corporal
Beiträge: 337
Registriert: Mi 1. Mär 2006, 00:00

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Malico » Di 11. Jul 2006, 22:08

Und da sagt nochmal jemand, dass der Schusswaffengebrauch bei angreifenden PGs mit Messer zu hartes Mittel ist.

Stimme Dir voll zu, Michi.

norway
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Apr 2006, 00:00

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon norway » Di 11. Jul 2006, 22:30

Die Schusswaffe ist DAS Mittel der Wahl, wenn das Gegenüber ein Messer hat!

@houseman
Entweder konnte der Täter mit dem Messer nicht stechen (Rasiermesser, o.ä.) oder er wollte es einfach nicht!

Ich kenne den Sachverhalt nicht, aber die Rückenwunden sehen mir sehr nach "Abschiedsgeschenken" aus. Oder er wurde gestört.

In der Vergangenheit, als "Ärzte" noch keine anderen geeigneten Narkosemittel hatten, setzten sie einen Narkoseschnitt. Einen langen Schnitt, der dazu führte, daß der Patient bewußtlos wurde und in Ruhe "operiert" werden konnte.
Wenn man das zugrunde legt, sieht es stark danach aus, daß die Rückenwunden zugefügt wurden, als der Beamte bereits am Boden lag.

So oder so, er hat verdammtes Glück gehabt!
Feder UND Schwert!

Schugger-gelöscht
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 966
Registriert: Do 29. Jun 2006, 00:00

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Schugger-gelöscht » Di 11. Jul 2006, 22:44

[quote=""norway""]Die Schusswaffe ist DAS Mittel der Wahl, wenn das Gegenüber ein Messer hat!

[/quote]

Wenn der Gegenüber mit dem Messer umgehen kann und nicht weiter als 5 Meter von Dir entfernt ist, hast Du mit der Waffe keine Chance (sofern sie Du nicht schon gezogen hast)!

Keiler
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 731
Registriert: Do 18. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Berlin

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Keiler » Di 11. Jul 2006, 23:08

Glaube mal gelesen zu haben, das das FBI einen Versuch mit 120 Männern gemacht hat.

Jeder Mann wurde mit einer Übungskanone ausgestattet und ein mit (Übungs)Messer bewaffneter Angreifer sollte ganz plötzlich ohne Vorwarnung aus 5 (?) Metern Entfernung angelaufen kommen.

Es wurde getestet, wieviele es schaffen, die Knarre rechtzeitig aus dem Holster zu bringen, zu zielen und einen simulierten Treffer auf den Angreifer zu landen, in der Zeit wo der Angreifer in 5 Metern auf einen zugesprintet kommt.

Ergebnis: KEINER (!) hat es angeblich geschafft, rechtzeitig den Schuß zu setzen um den Angriff abzuwehren.



Daher versteh auch ich keinen Kollegen, der ohne Schutzweste rausrennt. (Es soll tatsächlich Kollegen geben, die beschweren sich, das die Behörde für die Dienststelle keine Kaffeemaschine für 15 Euro spendiert - aber die 800 Euro teure Weste, die tragen sie nicht!!! *klatschandenkopf*)
"Mit Blaulicht durch die Stadt fahren, und anderen Menschen in einer Notlage HELFEN KÖNNEN... es gibt kein besseres Gefühl."
"... Jeder, der da draussen seinen Dienst tut, um diese Stadt sicherer zu machen, ist verdammt nochmal ein HELD!..."

Bundesfinanzpolizist
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Fr 7. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Dümmer See, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Bundesfinanzpolizist » Di 11. Jul 2006, 23:10

soweit darf er halt nich rankommen..naja..theorie und Praxis....Drück allen die Daumen dass es nich dazu kommt...Also immer schön ballistische Westen an

Gruß,

BuFiPo

Gast

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Gast » Mi 12. Jul 2006, 00:05

@Michi:

Danke für die Bilder, sie sollten Anreiz für jeden sein, bei allen Kontrollen die Waffe zu ziehen und in Grundhaltung zu haben. Da dies durch keine gesetzliche Norm geregelt ist, kann es auch nicht vorgeworfen werden. Geregelt ist der Schusswaffengebrauch, nicht jedoch die Schusswaffenhandhabung.

Aber: Body-Body-Head ist leider nicht zulässig. Ich kenne Aussagen von Schießtrainern bestimmter Spezialeinheiten, die genau dafür sehr viel Ärger bekommen haben.
Bitte, versteht mich nicht falsch: es ist eine gute Lösung, solche Täter final zu bekämpfen, aber nur im Rahmen gesetzlicher Regelungen.

Benutzeravatar
Krueml
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1069
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Karlsruhe

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Krueml » Mi 12. Jul 2006, 00:33

wer sich für das Thema interessiert, dem kann ich die DVD "surviving edged weapons" empfehlen. Danach geht man mit einer anderen Einstellung in die Einsätze und schaut sich bei GesB-Lagen auch mal genauer um.
##############

;-D mess with the best an die like the rest :flamingdev:

##############

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Trooper » Mi 12. Jul 2006, 01:11

Aber: Body-Body-Head ist leider nicht zulässig. Ich kenne Aussagen von Schießtrainern bestimmter Spezialeinheiten, die genau dafür sehr viel Ärger bekommen haben.
Bitte, versteht mich nicht falsch: es ist eine gute Lösung, solche Täter final zu bekämpfen, aber nur im Rahmen gesetzlicher Regelungen.
Bei uns (und in anderen deutschen Behörden meines Wissens ebenfalls) wird unterrichtet, bis zu einem erkennbaren Wirkungstreffer weiterzuschießen.

Wenn aufgrund von mangelnder Trefferwirkung aus technischen oder anatomischen Gründen eine Zielverlagerung zum Kopf nötig ist, steht das nach meinem Verständnis nicht im Widerspruch zu diesem Grundsatz. Die Frage dürfte eher sein, unter welchen Umständen ein Treffer in eine derart kleine Trefferzone wie das Kleinhirn bzw. den Hirnstamm überhaupt möglich ist (besonders unter Streß in einer hochdynamischen Konfliktsituation).
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

hamburgerin
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 857
Registriert: Di 1. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Hamburg

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon hamburgerin » Mi 12. Jul 2006, 02:42

aua...
zum Test eines aus 5Meter Angreifenden:

Wir haben beim Schießlehragng einen ähnlichen Test gemacht.
Heraus kam, dass man erst rechtzeitig die Waffe ziehen kann, wenn der Täter sich ca. 15 Meter von dem PB entfernt befindet und dann unerwartet auf diesen zuläuft.
( mit Sicherheitsbügel des Holsters geschlossen)

Wie gut, dass wir unsere Schutzwesten haben...

LG Bianca...
Wenn man mit dem Finger auf andere Leute zeigt, sollte man bedenken, dass 3 Finger auch auf einen selber zeigen !



Je mehr Vergnügen man an der Arbeit hat, desto besser wird sie bezahlt...

beerli
Corporal
Corporal
Beiträge: 422
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: lüneburg/hamburg
Kontaktdaten:

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon beerli » Mi 12. Jul 2006, 02:54

diese bilder kursierten letzte woche auch in unserer dienststelle.... die bestellung von stichschutzwesten soll nun beschleunigt werden.

cu beerli (auf 5 meter kann man nur versuchen ein gesichtsgranate zu landen)

SchwarzeSau
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1470
Registriert: Di 23. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Saggsn

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon SchwarzeSau » Mi 12. Jul 2006, 07:39

[quote=""Bundesfinanzpolizist""]soweit darf er halt nich rankommen..naja..theorie und Praxis....Drück allen die Daumen dass es nich dazu kommt...Also immer schön ballistische Westen an

Gruß,

BuFiPo[/quote]

"Der Typ" kommt mit Sicherheit soweit ran, Messer lassen sich leicht verbergen und gehören in gewissen Kulturkreisen als Mannessymbol einfach dazu. Auch erfreuen sich Einhandmesser höchster Beliebtheit.

Gegen List und Tücke ist noch kein Kraut gwachsen. Da nützen Waffen- und Messerverbote nichts.
Hüte Dich vor dem Zorn eines sanftmütigen Mannes. (John Dryden)
Wenn Ihr den Tod so sehr liebt, könnt Ihr ihn haben....(Otto Schily)

A gun in the hand is better than a cop on the Phone.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Trooper » Mi 12. Jul 2006, 10:00

Wie gut, dass wir unsere Schutzwesten haben...
Leider Gottes kann ich mir die nicht über den Kopf ziehen... ;)

Aber besser als gar nix ist es schon.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Krueml
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1069
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Karlsruhe

Vorsicht Messer!!!! (fotos nicht f. jeden geeignet)

Beitragvon Krueml » Mi 12. Jul 2006, 11:27

wobei meine Schutzweste wohl eher wie ein Fetzen aussieht, wenn jemand kommt der sich mit dem Messer auskennt oder statt schneidet sticht. Da ist nicht so viel mit materialeigenem Stichschutz. :/
##############

;-D mess with the best an die like the rest :flamingdev:

##############


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende