Datenanalyse

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Lima
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Mo 9. Okt 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon Lima » Sa 21. Okt 2006, 18:28

Wer kann mir denn erklären, was mit der Datenanalyse gemeint ist? Man soll wohl Statistiken auswerten. Vielleicht kann mir jemand ein Beispiel dafür nennen, damit ich eine Vorstellung habe! Sind Antwortsmöglichkeiten vorgeben?

luckydevil151182
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 698
Registriert: Mi 18. Jan 2006, 00:00
Wohnort: owl

Datenanalyse

Beitragvon luckydevil151182 » Sa 21. Okt 2006, 18:29

Suxh mal im Forum, da gab es schon einige Beiträge dazu! :ja:
--- träume nicht dein Leben
--- lebe deinen Traum !!! ---

Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren!!!

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Datenanalyse

Beitragvon Polli » Sa 21. Okt 2006, 23:18

Hi Lima,


hier ein Beispiel zum Thema

:arrow: Datenanalysen:

Du hast folgende Tabelle:

Menschen + PKW + Fahrräder in Coesfeld:


Einen-Personen-Haushalte = 26.000 Einwohner

mit 10.660 PKWs + 13.600 Fahrräder

Zwei-Drei-Personenhaushalte = 43.000 Einwohner
mit 11.000 PKWs + 21.000 Fahrräder


Vier-Personenhaushalte = 45.000 Einwohner
mit 12.126 PKWs + 22.167 Fahrräder


Frage:
In welchen Haushalten finden sich prozentual die meisten Fahrzeuge (PKWs und Fahrräder) :?:


Wenn du die Antwort weißt, kannst du sie hier gerne posten. :ja:


Gruß ;)







Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon GSG9 » Sa 21. Okt 2006, 23:32

Ein Personen Haushalt: 93,3 Fahrzeuge auf Hundert Personen

Zwei bis frei Haushalte: 37,2 bis 24,8 Fahrzeuge auf Hundert Personen

Vier Haushalte: 19,0 Fahrzeuge auf Hundert Personen.

Also der ein-Personen Haushalt...

Schade das sowas nicht bei uns drankam. :/ Sind schöne Aufgaben...
:)
gruß
T

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Datenanalyse

Beitragvon Polli » So 22. Okt 2006, 00:44

Hi GSG9,


danke für die Lösung. :gut:

Ich vermute, du hattest einen Taschenrechner :juggle: zur Hand :?: :happy:

Beim Test in Münster muss so eine Tabelle in der Art natürlich "zu Fuß" erforscht werden.


Gruß ;)



Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Anonym

Datenanalyse

Beitragvon Anonym » So 22. Okt 2006, 09:14

auf den wert der 1 personenhaushalte komme ich ja auch.
aber bei den anderen stimme ich nicht wirklich überein.

könntest du mal eine begründung schicken?

ich denke ich habe einen denkfehler, weil es zwei-drei-pers.-haushalte sind und 4-pers.-haushalte.
aber es wäre trotzdem lieb.
danke




noch eine frage, darf ich dabei auf einem schmierzettel rechnen?

Anonym

Datenanalyse

Beitragvon Anonym » So 22. Okt 2006, 09:21

also... meinen denkfehler kenne ich schon. wollte ich noch ergänzen.
aber warum soll ich die fahrzeuge z.b. durch vier teilen, um den wert zu ermitteln bei den 4-pers.-haushalten? wenn dann müsste man doch eher die zahl der einwohner durch 4 teilen, damit man die anzahl der haushalte raus bekommt.

das wären dann etwa 45000 einwohner : 4 personen im haushalt = 11250 haushalte.

somit gäb es 12126 + 22167 = 33417 fahrzeuge in 11250 haushalten.

das ergibt dann über 300%.

Vom Ergebnis her sicherlich falsch. Doch wäre diese Berechnung für mich am sinnvollsten :lol:

Bochum_4630
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Datenanalyse

Beitragvon Bochum_4630 » So 22. Okt 2006, 10:24

also irgendwie versteh ich das grad net..
wenn ich doch den prozentualen Anteil von Pkw´s in einem Einen-Person-Haushalt berechnen will, müsste ich doch nur 10.660 durch 26.000 teilen.
So bekomm ich doch raus, wieviele von den 26.000 ein Pkw besitzen.

Das wären nach meiner Rechnung dann allerdings 0,41 also 41 %
Wie kommt Ihr denn da auf 93,3 ?

Und wie ist das bei den beiden anderen Haushalten?
Irgendwo muss ich einen Denkfehler haben..
sagts mir bitte..
danke

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon GSG9 » So 22. Okt 2006, 11:27

Hi zusammen,

Klar hat ich nen Taschenrechner. Sonst hätte ich nicht diese genauen Ergebnisse.

Aber sicher über die Richtigkeit bin ich mir nicht.

Heute habe ich komplett andere Ergebnisse:

1-er Haushalt: 0,93 Fahrzeuge pro Haushalt

2-3er Haushalt: 1,48 bis 2,23 Fahrzeuge pro Haushalt

4-er Haushalt: 3,0 Fahrzeuge pro Haushalt

Da würde ich doch glatt den 4er Haushalt zum Sieger krönen!

Mathe ist halt schon mein Lieblingsfach..... gaaaanz ehrlich :D

@ Gast: Du kannst ruhig ein bisschen mehr auf deine Rechnenkünste vertrauen. Die sind nämlich richtig. Und meine sind falsch!!!

Tja kommt davon wenn ich am späten Abend noch meine in meinem "Spezialgebiet" glänzen zu müssen.

@ Bochum_4630: Es wird die Gesamtheit der Fahrzeuge erfragt. Du musst also die Fahrräder mit einberechnen.

@ Polli :
Hi GSG9,


danke für die Lösung.

Ich vermute, du hattest einen Taschenrechner zur Hand

Beim Test in Münster muss so eine Tabelle in der Art natürlich "zu Fuß" erforscht werden.
Das die Ergebnisse falsch waren wusstest du ja (hoffentlich). Das kannst du nächstes mal ruhig direkter ausdrücken. Danke :ja:

Gruß
T

Bochum_4630
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Datenanalyse

Beitragvon Bochum_4630 » So 22. Okt 2006, 12:10

ahh jetzt ja.. lol
grad noch mal bisl hin und her.. jetzt verteh ich

beispiel: 4-Personenhaushalt rechnest du

45.000 Personen geteilt durch 4 .. damit du die Anzahl der 4-personenhaushalte rausbekommst..

und dann teilst du die anzahl der Fahrzeuge durch die Anzahl der 4-personenhaushalte ..

astrein.. danke :D

dann hat man aber gut zu tun ohne taschenrechner .. weil schriftlich dividieren dauert ja immer ein bisl länger ^^


hat man denn nun einen SChmierzettel? Denn ohne ist das ja fst unmöglich ...

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon GSG9 » So 22. Okt 2006, 12:15

Jawohl, genau so ist es. :ja: habs auch erst im ausgeschlafenen Zustand kapiert :D

Schmierzettel müßte es eigentlich geben. Also bei der Bundeswehr bekommst du bei den Matheaufgaben welche und bei der Lapo BW auch. Ist denke ich Standard.

Gruß
T

Anonym

Datenanalyse

Beitragvon Anonym » So 22. Okt 2006, 16:50

Na super--also kommt Mathe auch drin vor.. :cry:
Und wenn man in den anderen Bereichen gut ist, nur in diesem nicht, hat man verloren.
Mathe macht mir mein ganzes Leben lang schon einen Strich durch die Rechnung :nein:

Lima
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Mo 9. Okt 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon Lima » So 22. Okt 2006, 20:26

Hallo Polli,

vielen Dank für dieses ganz konkrete Beispiel. Brauchte etwas Zeit mit der Aufgabe (Rechner kann ich ja während der Prüfung nicht benutzen, bzw. einen Zettel und Stift) Da die Lösung schon steht, brauche ich sie ja nicht mehr hinschreiben.
Die Aufgabe war aber lösbar.
Ich hatte mir im Hesse/Schrader Buch "Interpretationen von Schaubildern" angeguckt. (S.191) Ähneln diese Aufgaben denen in der Prüfung?

Erdapfel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 947
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Datenanalyse

Beitragvon Erdapfel » So 22. Okt 2006, 21:14

Naja schriftlich dividieren musst du nicht wirklich. Es reicht ein einfacher Überschlag. Schließlich sieht die Aufgabe 2- Personen Haushalte mit 43000 Einwohner vor. Du hast daher keine Möglichkeit zu ermitteln wieviele derartige Haushalte es genau gibt, eine exakte Divisoin also entberlich.

Man sieht offensichtlich das A aus dem rennen ist.
Für alle die das nicht sehen:

A:24260/26000 etwas weniger als 1

B:23000Räder/21500=etwas mehr als 1

Ich gehe der Einfachheit davon aus das es nur 2 Personenhaushalte gibt. Es gibt nur 3 Antwortmöglichkeiten und das heißt es muss für jede Verteilung von 2- und 3-Personen-Haushalten eine eindeutige Lösung geben.

C:34293/11250=ca 3.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Datenanalyse

Beitragvon Polli » So 22. Okt 2006, 22:47

[quote=""GSG9""]
....
Das die Ergebnisse falsch waren wusstest du ja (hoffentlich). Das kannst du nächstes mal ruhig direkter ausdrücken. Danke :ja:

Gruß
T[/quote]

Hi GSG9,

ich hatte mich bewusst mal zurückgehalten, um zu sehen,
wie sich dieser Thread entwickelt. :lol:

Inzwischen wurde ja die richtige Lösung gefunden. :jump:

@ Gast,

ich weiß nicht, ob man einen Schmierzettel benutzen darf. :nixweiss:

Ich hoffe, es meldet sich diesbezüglich hier jemand zu Wort,
der das Testverfahren bereits absolviert hat. :ja:



Gruß ;)




Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende