Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 19:22

Hallo!
Auf die Wünsche von manchen Personen (auch besonders wegen deiner Aufforderung Pol-Ente :wink: ) möchte ich den Interessierten mal etwas vom neuen Testverfahren berichten.

Erster Tag:
Dieser beginnt mit dem IQ-Test um 7:30 Uhr.
Es wurden extra zwei Testräume mit jeweils ca. 15 PCs eingerichtet.
Zunächst bekommt jeder einen Zettel mit einem Kennwort. Diesen Zettel werdet ihr den ganzen Tag mit euch tragen! Nicht verlieren, denn dann endet das Testverfahren für euch.
Ihr meldet euch am PC an und der Test kann beginnen.

Zu jedem Aufgabentyp seht ihr zunächst eine Einleitung und anschließend 1-2 Beispiele. Diese könnt ihr mit ganz viel Zeit vertiefen. Erst danach beginnt der Test.
Vor jedem neuen Aufgabentyp erscheint erneut eine Einleitung. In den Momenten könnt ihr individuell Pausen machen um zu rauchen oder zur Toilette zu gehen.
Bei uns hielt sich das sehr in Grenzen, wäre eventuell auch störend gewesen, wenn zu viele pausiert hätten.
Der IQ-Test besteht aus 330 Fragen. Die Aufgabentypen die in dem Test dran kommen, sollten euch aus vorhergegangenen Threads bekannt sein... denn ihr wollt ja zur Polizei - dafür ist auch die Beobachtungsgabe wichtig :lol:

Nach dem IQ-Test, für den 4 Stunden angesetzt sind (meine Gruppe hat im Schnitt 2 Stunden gebraucht), werdet ihr zum Formalgespräch gebeten.
Keine Panik, dort werden nur noch einmal die Personalien abgeglichen und ihr müsst noch einmal eine Erklärung unterschreiben, dass ihr eine "weiße Weste" habt.

Um etwa 13 Uhr ging es dann bei uns weiter mit dem "Wiener Test" . Macht euch nicht verrückt davor, hinterher ist es recht lustig darüber nachzudenken.
Ihr werdet wieder mit etwa 15 Personen in einen Raum im Gebäude des PÄD vor einen Rechner gesetzt.
Dort hat jeder eine Tastatur mit 5 verschiedenfarbigen Knöpfen, zwei langen Tasten und einer Ziffernreihe von 0-9 vor sich und noch 2 Fußpedale.
Auch hier werdet ihr bevor es los geht immer sehr gut durch Beschreibungen der Aufgabe auf den Test vorbereitet.
Getestet wird eure Reaktion. Ihr müsst schnellstmöglich die Aufgabe bewältigen... zumindest versuchen. :computer: Fehlerfrei kommt hier NIEMAND durch -soviel nur schon mal vorab. Ihr fühlt euch, als fällt euch die Decke auf den Kopf :steinigung:
Aber: Kein Grund zur Panik!
:juggle:

Dann habt ihr den ersten Tag auch fast hinter euch. Nun nur noch zurück zur Besprechung eures IQ-Tests.
Dort kann man euch jedoch zur Zeit nur ungefähre Ergebnisse mitteilen, da ein Teil der Rechtschreibung momentan noch nicht korrekt ausgewertet wird. Ihr werdet eine Tendenz erfahren, ob euer Ergebnis gut war, mittelmäßig oder eher schlecht.

Danach steht euch der Nachmittag frei zur Verfügung.


Zweiter Tag:
Ihr trefft euch um 7:20 Uhr . Dann geht ihr gemeinschaftlich rüber zum Arzt :onceldoc:
Dort bekommt ihr nocheinmal ein paar Zettel zur Beschäftigung, auf denen ihr euren Namen ergänzen müsst und das Geburtsdatum.
Dann geht es los:
Es wartet auf euch die
1. erste ärztliche Voruntersuchung (Gewicht, Größe, räumliches Sehen, Rot-Grün-Schwäche, Zähne, Brustumfang, Halsumfang etc.)
2. Sehtest (normaler Sehtest und Blendempfindlichkeit) :lupe:
3. Belastungs-EKG
4. Hörtest
5. Gesichtsfeld-Test
6. die ärtzliche Hauptuntersuchung (Körperbau, z.B. Rücken, O-Beine, Ohren etc.)
Dort erfahrt ihr dann auch ob ihr untauglich :krank1: seid oder nicht und ob ihr eventuell geröngt werden müsst.

Bei mir in der Gruppe haben diesen Teil 4 von 15 Frauen überstanden...

Tipp: Trainiert ordentlich die Ausdauer, möglichst lange im Voraus, da beim EKG diee meisten Leute durchfallen! Und das ist ärgerlich.

Habt ihr das dann überstanden, müsst ihr eure Zimmer räumen und ggf. duschen um euch für das AC frisch zu machen und könnt eine kurze Mittagspause genießen.

Das AC sieht dann wie folgt aus:
Ihr müsst euch bei vier Testteien behaupten:
1. Rollenspiel
2. Vortrag
3. Postkorb-Aufgabe
4. Einzelgespräch

Das Rollenspiel betrifft i.d.R. ein Problem, dass ihr mit einem Kollegen habt. Mit diesem sollt ihr über das euch zuvor vertraut gemacht Problem reden. Normalerweise sind es Probleme aus dem Alltag in die man sich gut hineinversetzen kann. :box:
Bei dem Vortrag bekommt ihr 15 Minuten Vorbereitungszeit einen 5-minütigen Vortrag vorzubereiten.
Und die Postkorb-Aufgabe stellt ein Rollenspiel im Büro dar. Dort müsst ihr Telefonate annehmen, Termine verschieben und auch noch schriftliche Aufgaben erledigen. :telefon:
Bei dem Rollenspiel und der Postkorbaufgabe werdet ihr mit einem Polizeibeamten spielen und von zwei anderen beobachtet, die euch dann auch bewerten.

Bei dem Einzelgespräch sitzen dann wieder zwei Beobachter. Ihr bekommt Karten auf denen Themen stehen, zu denen ihr Stellung nehmen müsst/sollt.

Dann ist auch dieser Tag vorbei.

Nun bekommt ihr noch euer Ergebnis des 2. Tages und ein gesamtes Resumee präsentiert. Danach wisst ihr wie es ungefähr um euch steht. Etwas wirklich Verbindliches wird man euch jedoch noch nicht mitteilen können.

Ich fand die zwei Tage machbar, nur auf den Arzt hat man leider keinen Einfluss.
Ich hoffe der Beitrag hat etwas geholfen. Falls ihr noch Fragen habt, dann stellt sie einfach hier.

Ich wünsche euch noch viel Erfolg, für mich heißt es nun nur noch warten.
LG Luka :polizei7:
Zuletzt geändert von Luka am So 17. Dez 2006, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

Erdapfel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 947
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Erdapfel » Mo 20. Nov 2006, 19:38

Danke dir. :ja:

Eine Frage bleibt jedoch, du schreibst man spiele zwei Situationen mit einem Beamten durch, nennst aber nur zwei Rollenspiele. Handelt es sich um einen Tippfehler?
Hat man weiterhin die Möglichkeit sich einen Vortrag unter mehrerern auszuwählen, bzw. wird einem ein Thema zugewiesen

MFG

Dominic

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 19:42

Ich habe den Satz noch einmal überarbeitet...

Das Rollenspiel und die Postkorbaufgabe spielt ihr mit einem Polizeibeamten zusammen....

Bei dem Vortrag zieht ihr zwei Karten von ganz vielen. Diese dürft ihr euch angucken und müsst euch dann für eines der beiden Themen entscheiden.

HOO-YAA
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 754
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Köln

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon HOO-YAA » Mo 20. Nov 2006, 20:19

Danke für deine Mühe!

Wie sieht es den im IQ-Test zeitlich aus.Du hast geschrieben er sei für 4Std
angesetzt ihr hättet jedoch im Schnitt nur 2 Gebraucht.Sind die Zeiten wirklich so knapp bemessen (z.B. Absurde Schlussfolgerungen 8sek?)???
Ich beantworte keine PN's zu Fragen wie:
Was für Themen kamen im Vortrag dran etc.

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 20:29

Die Zeiten sind recht knapp bei den Absurden Schlussfolgerungen... 8 Sek hab ich auch noch im Hinterkopf. Auch bei anderen Aufgaben sind sie recht knapp.

Bei den Flußdiagrammen hast du dafür recht lange Zeit. 4 Stunden sind angesetzt mit Pausen und langer Betrachtung der Beispiele...
Bei mir in der Gruppe waren eben alle sehr gut vorbereitet und haben einfach die Aufgaben durchgemacht bis zum Ende... fast ganz ohne Pause und ohne lange die Beispiele anzusehen.

HOO-YAA
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 754
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Köln

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon HOO-YAA » Mo 20. Nov 2006, 20:34

Danke.
Noch eine Frage zu den Zeiten.z.B. bei den absurden Schlussfolgerungen laufen da bei jeder Aufg. 8sek runter oder ist mit 8 sek der Schnitt gemeint
(gesamtzeit durch Anzahl der Aufg.)?
Ich beantworte keine PN's zu Fragen wie:
Was für Themen kamen im Vortrag dran etc.

Sportivo
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 874
Registriert: Sa 12. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Zuhause
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Sportivo » Mo 20. Nov 2006, 20:35

wie lautet dein row wert vom zweiten tag ;) ?

pn ?

gruss flo

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 20:45

Für jede Schlussfolgerung hast du erneut 8 SEK Zeit. Die Zeit siehst du jedoch nicht.

chrisVFL
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 00:00

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon chrisVFL » Mo 20. Nov 2006, 20:46

Hey, danke für die ausführliche Beschreibung.
Wie siehts aus mit dem Rollenspiel, wo man Termine eintragen muss etc, kommt das an dieser Stelle mit den Wochentagen vor? (zB: Wenn heute Dienstag ist, welcher Tag ist 3 Tage nach übermorgen?)
Oder ist das schon beim IQ Test dabei?

Viele Grüsse, Chris.

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 20:48

Beim IQ-Test definitiv nicht.
Ob es bei dem Rollenspiel auftaucht weiß ich nicht. Du hast ein Aufgabenheft mit verschiedenen Aufgaben. Ich habe keine "Tagesaufgaben" gesehen... Kann aber sein, dass sie darin waren.

chrisVFL
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 00:00

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon chrisVFL » Mo 20. Nov 2006, 20:53

Aha, der Eb hatte mir gesagt das kommt vor und man wird währenddessen "abgelenkt" und mit zusätzlichen Aufgaben in Kontakt gebracht.
Muss man in diesem Aufgabenheft nicht alle Aufgaben bearbeiten?

Viele Grüsse, Chris

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 20:55

Ja... du solltest es zumindest versuchen... aber du wirst schnell merken, dass das nicht klappt.

tanja1234

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon tanja1234 » Mo 20. Nov 2006, 21:44

danke für die ausführliche beschreibung! 2 dinge die du geschrieben hast vesteth ich nicht so ganz.
zum einen das mit den aufgaben im büro? welche aufgaben werden denn da zb von einem verlangt?! termine notieren oder wie?

und zum anderen beim einzelgespräch: es werden einem mehrere karteikarten gezeigt mit einem wort drauf? und man muss dann dazu seine meinung sagen? sind das dann wörter aus dem politischen bereich, wie "irak krieg" nur mal so als beispiel:-) oder wie?
wäre lieb wenn du das kurz beantworten könntest!danke!:-)

Luka
Corporal
Corporal
Beiträge: 223
Registriert: Di 22. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Kreis Recklinghausen

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Luka » Mo 20. Nov 2006, 21:49

Büro-Spiel:

Es sind verschiedene Aufgaben im Heft zu erledigen. Dazu kann ich nicht viel sagen, denn die sind sehr unterschiedlich.
Dabei müssen Termine im Terminplaner verschoben und gestrichen werden... ihr werdet angerufen und bekommt diese Änderungen mitgeteilt.
Und ihr müsst dann Leute zurückrufen.
Ist aber am einfachsten zu verstehen, wenn ihr da seid.
Kein Grund zur Beunruhigung.

Auf den Karteikarten steht z.B.
Warum will ich zur Polizei?
aber können auch allgemeine Themen sein, da wäre z.B. auch dein Thema "Irak-Krieg" denkbar... oder Werte in der Gesellschaft und so... Erklärt sich aber auch vor Ort.

Im Großen und Ganzen war an meinem Testtag nicht so viel Allgemeinwissen erforderlich... aber ein bisschen dazu sollte man schon parat haben.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Erfahrungsbericht vom neuen Testverfahren

Beitragvon Polli » Di 21. Nov 2006, 00:27

Hi Luka,
im Interesse aller Bewerber, die den Test noch vor sich haben,
danke ich dir, dass du ein wenig Licht ins Dunkle gebracht hast. :zustimm:

- Und das bei der Gratwanderung, keine konkreten Testinhalte
preiszugeben.

Mein :respekt:


Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende