Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Verstappen
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Verstappen » Fr 18. Jun 2004, 13:34

Hallo Leute! :hallo:

Wer kann mir helfen? Ich habe eine Frage zum ersten Tag.
Eine Prüfung besteht aus mehreren (wie viele eigentlich..) Texten, in denen mehrere (wie viele denn da schon wieder.. :/ ) Wörter unterstrichen sind. Die Überschriften und die Wörter muß man sich merken und später in der richtigen Reihenfolge unter der richtigen Überschrift auflisten. Richtig :?:

Wie lange hat man Zeit für´s auswendig lehrnen?
Stehen dort Lösungsbeispiele oder hat man ein weisses Blatt Papier wo alles selbst eingetragen werden muß?

würde mich über eine Antwort riesig freune :top: :top: :freude:

Gruß an alle

Michael
Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen.

Julie
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Paderborn

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Julie » Fr 18. Jun 2004, 13:49

Hallo Verstappen

Bei dem Gedächtnistest bekommst du 6 Geschichten, in denen jeweils 7 Wörter unterstrichen sind.
Du hast 6 Minuten Zeit, Dir die Wörter in der Richtigen Reihenfolge zu merken!
Mein Tipp:
1. Niemals die Geschichte lesen sondern sich nur auf die unterstrichenen Wörter konzentrieren.
2. Versuche dir aus den Wörtern Geschichten oder Sätze zu bilden, so sind sie besser einzuprägen.
3. beschränk dich am anfang nur auf 3 Geschichten! Wenn Du das schaffst bist du schon gut!!! Wenn du noch zeit hast kannst du dir immer noch ein paar wörter mehr merken

Nach den 6 Minuten wirst du erst mal ein paar minuten vom prüfer abgelenkt, bevor du das Blatt bekommst, auf dem du die wörter eintragen mußt. also schön konzentriert bleiben!!!

Viel Glück!!! :-)

Anonym

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Anonym » Fr 18. Jun 2004, 13:57

neben mir saß damals jemand und hat tatsächlich alle wörter mit dem bleistift auf diesen umfragezettel geschrieben, den man im laufe des vormittages ausfüllen sollte.
anschliessend alles auf das prüfungsblatt übertragen und somit fast alles richtig gehabt.
mir blieb echt die luft weg und ich war total abgelenkt, aber hab es trotzdem geschafft und zwar ohne fuddeln !

mandy

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon mandy » Fr 18. Jun 2004, 14:08

hi michael!
also: es sind 6 geschichten mit jeweils 7 fettgeschriebenen oder unterstrichenen wörtern! du hast 6 minuten zeit, dir soviele wörter wie möglich zu merken. anschliesend hast ud weitere 6 minuten zeit, die gelernten wörter in der richtigen reihenfolge niederzuschreiben!
dazu bekommst du zettel, auf denen jeweils überschriften stehen.es reicht vollkommen aus, wenn du dir 2-3 (die meiten machen 3 oder mehr)geschichten bzw, deren wörter lernst!diese müssen allerdingds in der richtigen reihenfolge niedergeschrienben werden!!!!! soweit ich mich erinnere kann man bei dieser aufgabe aber nicht durchfallen!! auch wenn man nur 3 wörter richtig hat!!verlass dich da aber bitte nicht drauf! ich hab mir übrigens auch nur 14 wörter gemerkt! keine tolle leistung, aber okay.jw nachdem, was für ein lerntyp du bist, rate ich dir, die geschichten weder auswendig zu lernen noch durchzulesen! beachte einfach nur die wörter und lerne diese!!!!(und natürlich deren überschriften, obwohl die bei mir geordnet waren!aber bei 3 geschichten ist das wohl nicht so schwer)
ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen!!!!lg, mandy :wink:

mandy

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon mandy » Fr 18. Jun 2004, 14:10

ooopppsss..., jetzt hast du alles gleich mehrmals! :lach:

Verstappen
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Verstappen » Fr 18. Jun 2004, 16:53

Hey Leute!

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!!! :top: :top: :top:
Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen.

Schlacks
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Fr 7. Mai 2004, 00:00

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Schlacks » Sa 19. Jun 2004, 04:29

Ich habe eine andere Methode angewandt und die hat gut geklappt.
Nehm dir z.B 4 Räume aus deinem Haus. Mache jeweils 7 Punkte in einer Reihenfolge in jedem Raum fest ( Schlafzimmer: z.B Bett, Fernseher, Schrank...), dann legst du jedes Wort was vorkommt (z.B ein Stoppschild, auf das Bett...), so dass du dir das bildlich vorstellen kannst. Und nachher gehst du im Kopf diesen Weg wieder ab. Dann denkst du an das Bett und siehst dann das Stoppschild da liegen, usw.
Aber das ist nichts für jeden. Probiers vorher zu Hause aus, bevor du das in Münster anwendest.
Gruß
Tobias

shifty
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 00:00

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon shifty » Do 7. Okt 2004, 16:55

@mandy

Wieso kann man bei dieser Aufgabe denn nicht durchfallen??


Grüße
greets shifty

Nur wer in seiner Angst badet, kann ein wahrer Krieger werden.

Erdmännchen

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Erdmännchen » Do 7. Okt 2004, 18:27

Es gab auch meines Wissens noch diesen Hinweis auf dem Aufgabenblatt:

(Sinngemäß)
Wenn Sie die richtige Antwort nich kennen, tragen Sie sie nicht in irgendwelche Zeilen ein.

Habe ich aber dann doch gemacht... was solls!

shifty
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 00:00

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon shifty » Do 7. Okt 2004, 18:34

Darauf schließt du auf "Nichtbewertung?" Mit verlaub, ich finde dass ist keine sichere Erklärung. :o

Sicher wäre:
"Dies ist eine Aufgabenstellung die nicht in den ROW einfließt."

Aber wieso sollten die das so entschärfen, dann lernt ja kiener mehr.. :mrgreen:
greets shifty

Nur wer in seiner Angst badet, kann ein wahrer Krieger werden.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17408
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Polli » Do 7. Okt 2004, 19:42

Hi shifty,
zu deinem Text:

Sicher wäre:
"Dies ist eine Aufgabenstellung die nicht in den ROW einfließt."



Ich glaube, du vertust dich jetzt.

Selbstverständlich fließt der Merkfähigkeitstest in die
Bewertung des Rangordnungswertes mit ein :!:


Erdmänchen meint folgendes:

Wenn man z. B. das 3. Wort der ersten Geschichte nicht mehr weiß,
sollte man die dritte Zeile im Lösungsbogen frei lassen.

Man trägt dann in der 4. Zeile das vierte Wort ein und die Wortkette
kann von den Prüfern gewertet werden.

Er hat trotzdem irgend etwas eingetragen, hat aber die Kette dabei nicht unterbrochen.

Oh man, ich hoffe du konntest das jetzt gedanklich :gruebel:
nachvollziehen. :gut:
So was muss man einfach sehen. :rolleyes:
Gruß ;)


Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

shifty
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 00:00

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon shifty » Do 7. Okt 2004, 19:49

Hallo,

ähm..., ich habe das schon verstanden, schau her:
Mandy:
soweit ich mich erinnere kann man bei dieser aufgabe aber nicht durchfallen!! auch wenn man nur 3 wörter richtig hat!!verlass dich da aber bitte nicht drauf! ich hab mir übrigens auch nur 14 wörter gemerkt! keine tolle leistung
Woher will die? das wissen, wenn das nirgendwo stand und ob das irgendwo stand hab ich im letzten Statemant nachgefragt:
@mandy

Wieso kann man bei dieser Aufgabe denn nicht durchfallen??
Ich hab das ganze schon im Kontext verstanden. :ja:
greets shifty

Nur wer in seiner Angst badet, kann ein wahrer Krieger werden.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17408
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Polli » Do 7. Okt 2004, 20:25

Ah ja, jetzt verstehe ich, was dich beschäftigt.


Also:

Am ersten Tag kann man insgesamt 20 ROW Punkte bekommen.

Diese Punkte sammelt :juggle: man u. anderem bei den 5 verschiedenen
Aufgaben des Intelligenztests und bei diesem Gedächtnistest.

Wenn man sich nur wenig Wörter merken konnte, gibt es halt nur sehr wenig ROW Punkte. :sad:

Insofern stimmt natürlich die Aussage von mandy, dass man da nicht durchfallen kann.

Ziel sollte es natürlich sein, soviele Punkte wie möglich zu sammeln.

Das kann man durch eine gute Vorbereitung erreichen.

Siehe hierzu in Antworten von A - Z die Buchempfehlungen und den
dazugehörigen 9 Tage Gedächtnistest.



Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Anonym

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon Anonym » Di 1. Mär 2005, 12:36

Was sind das denn für Wortarten? kann da theoretisch JEDES Wort unterstrichen sein, oder nur nomen o.ä. ...?

TwentyUno
Corporal
Corporal
Beiträge: 404
Registriert: Mi 5. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Oberhausen

Wie funktioniert der Merkfähigkeitstest?

Beitragvon TwentyUno » Di 1. Mär 2005, 13:57

Richtig! Da kann theoretisch jedes x-beliebige Wort ( Nomen, Verben, Adjektive, usw.) unterstrichen sein.
-Wir sind das Ruhrgebiet ...!-

www.JAV-DUISBURG.de

gD FH Duisburg / der Duisburger-Club :grinsevil:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende