Allergien - kann man sich mit Allergien bewerben ?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17408
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Allergien - kann man sich mit Allergien bewerben ?

Beitragvon Polli » Sa 3. Jul 2004, 20:18

Hi Leute,

wer kennt sie nicht :?:

Allergien


Hausstaub-Milben, Gräserpollen, Frühblütler, Tierhaare, Nickel, Medikamente, etc.
Häufig durch Umweltgifte verursacht, steigt die Anzahl von Allergikern ständig an.
Gestern noch beschwerdefrei und heute schon leidet man plötzlich unter einer Allergie.

Grundsätzlich kann man sich auch mit einer Allergie bei der
Polizei bewerben. :ja:

Ob man vom polizeiärztlichen Dienst :onceldoc: für polizeidienstfähig
angesehen wird, hängt letztendlich davon ab, wie stark die Allergie ausgeprägt ist,
bzw. wie sehr man darunter leidet.
Es wird beurteilt, ob die Allergien in Zukunft zu längerer oder häufigerer
Minderung der Polizeidienstfähigkeit führen können. :ill:

Daher lässt sich hier natürlich im Forum nicht abklären, inwieweit es Probleme gibt.


Probleme gibt es auf jeden Fall bei den Hautkrankheiten
Neurodermitis oder Schuppenflechte.
Ebenfalls bei Asthma oder Migräne. :sad:


Laut der Polizeidienstvorschrift 300 (PDV 300),
der Bibel der Polizeiärzte :les:, sind diese Krankheiten 100%ige Ausschließungsgründe :!:

Dabei geht es nicht um die sog. Neugeborenen-Neurodermitis, die man als Baby oder Kleinkind mal hatte.
Die Neurodermitis oder auch Schuppenflechte wird man sein Leben lang nicht los. :sad:
Durch Stress werden sie „unterstützt“.

Wer mit diesem Krankheitsbild bei der Polizei wäre, würde sich i. d. Regel
keinen Gefallen damit tun.
Ich denke da an einen 16 Stunden Einsatz eines Castor-Transportes.
Die Verpflegung funktioniert mal wieder nicht.
Es ist rattenkalt im Wald.
Zu allem Übel hat sich eine Gruppe gewalttätiger „Störer“ gefunden, die die Polizei angreift.
Seit einigen Stunden hat die Haut angefangen zu jucken. Zuerst in den Armbeugen.
Die Kniekehlen jucken ebenfalls. Man ist übermüdet, ausgehungert und nun fühlt man sich erbärmlich.
An Weggehen ist aber nicht zu denken.

Ja ich weiß, es ist ein kleines Horrorszenario, was ich beschrieben habe aber durchaus realistisch.
Ich möchte um Verständnis für die Entscheidungen der Polizeiärzte werben.
Ihnen sind laut PDV die Hände gebunden :!:



Gruß ;)
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende