Bericht zweiter Testtag

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Thommy » Do 5. Aug 2004, 13:30

Bericht zweiter Tag:

Am zweiten Testtag findet die polizeiärztliche Untersuchung und im Anschluss der Sporttest statt. Das frustrierende an der ärztlichen Untersuchung ist, dass man es nicht 100prozentig in der Hand hat ob man genommen wird oder nicht. Entweder man ist tauglich oder nicht, das entscheidet immer noch der Arzt und sonst keiner! Ich habe extra ca. 12kg abgenommen um nicht wegen des BMI auszuscheiden, aber das hat man noch selber in der Hand. Wer also übergewichtig ist, sollte wenn er zur Polizei möchte auch unbedingt auf sein Körpergewicht achten. Gegen 1 bis 3kg zuviel sagt dort auch niemand etwas, es muss halt alles in einem angemessenen Rahmen liegen. Der Gesamteindruck ist entscheident.

Die polizeiärztliche Untersuchung:

Um 7:15 ging es los. Zu aller erst muss man einen Fragenkatalog zur Vorgeschichte der eigenen Krankheiten und der der Verwandten ausfüllen. Dies dauert etwa 45Min. bis eine Std. Hier wird einem schon ein wenig die Nervosität genommen.
Danach geht’s los zu den Untersuchungen. Man sitzt in einem Wartezimmer und geht von dort aus zu den einzelnen Untersuchungen. Die Reihenfolge ist dabei nicht festgelegt, man geht dort hin wo gerade frei ist.

Untersucht wird:

- Sehstärke, Lichtempfindlichkeit (Nachtsehen), Gehör
- Ergometer: Ruhepuls, Belastungspuls
- Blickfeldanalyse
- ärztliche Voruntersuchung: Gebiss, Größe und Gewicht (BMI), Lungenvolumen
- ärztliche Hauptuntersuchung: Hände (nicht Fingernägel kauen), Füße (Senk- und Spreizfuß, Plattfuß), Beweglichkeit der Gelenke, Reflexe, Rücken, evtl. Hämmoriden, Hoden
- Röntgen: Lunge, evtl. Rücken, Wirbelsäule
- Reaktionstest am Computer

Was echt nervig ist sind die langen Pausen zwischen den Untersuchungen. Immer wieder dürfen sich Leute verabschieden, weil sie nicht tauglich sind. Von 20 die wir am zweiten Tag waren sind noch 8 hinterher übrig geblieben. Einer musste gehen weil er Farbenblind war, zwei wegen Übergewicht, einer wegen starker Akne (kleine Pickelchen interessieren nicht), zwei wegen Überbiss („Michael Schuhmacher- Syndrom“), und der Rest wegen zu schlechter Augen. Zwei von denen die den Test bestanden haben, haben ärztliche Auflagen bekommen, die bis zur Einstellung behoben werden müssen (fragt mich aber nicht was für welche, ich habe keine Ahnung).

Der Sporttest:

Nach einer kleinen Pause ging es sofort zum Sporttest. Wie dieser aussieht wurde hier im Forum ja schon ausdrücklich beschrieben. Ich werde deshalb darauf nicht weiter eingehen, denn die Übungen sind ja allseits bekannt. :schaf:

Ein kleiner Tipp:

Ihr müsst bei jeder Übung mindestens einen Punkt holen, gesamt aber min. 16 Punkte erreichen. Solltet Ihr wenn es zum 2000m Lauf geht nicht schon 15 oder 16 Punkte haben müsst Ihr den Rest beim 2000m Lauf „erlaufen“! Solltet Ihr dies von der Zeit nicht packen, gebt nicht auf und strengt Euch noch mal richtig an. Das merken die Prüfer und drücken bei der einen oder anderen Sekunde, die man am Ende zu langsam war um in die restlichen Punkte zu kommen, auch schon mal beide Augen zu!!!


Bereitet Euch also auf den Sporttest vor. Er ist nicht übermäßig schwer und wenn man trainiert ist auch gut zu schaffen. :schaf: :mukkies:

Viel Erfolg


Thommy
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Anonym

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Anonym » Do 5. Aug 2004, 16:31

danke auch an dieser stelle, gibt es auch einen bericht über den ersten testtag?

Habe gehört man muss so viele wörter auswendig lernen oder sowas???

Sebi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 101
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Sebi » Do 5. Aug 2004, 17:20

Hi Gast,

du findest zu allen drei Testtagen genug Infos hier im Forum.
Benutze Pollis A-Z-Thread oder die Suchfunktion.

Bis dann,
Sebastian

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Thommy » Fr 6. Aug 2004, 01:10

Mein Bericht über den ersten Tag folgt noch, hatte leider noch keine Zeit!!!
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Lancelot
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 00:00

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Lancelot » Fr 6. Aug 2004, 08:34

Hallo Tommy,

so wie du über die Arzt Untersuchung schreibst, klingt die gar nicht so gefährlich.

Kannst du denn sagen wie die Ärzte da drauf sind? Ich meine sind die kleinlich und super pingelig oder kommt man da, wenn man fit ist und alles in Ordnung ist bis auf leichte O-Beine etc. noch durch.

DIe leute von denen du erzählt hast hatten ja schon bissle schlimmerer Symptome.

Farbenblindheit etc.

Gruß

Lancelot

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Thommy » Fr 6. Aug 2004, 12:20

@ Lancelot

also ich hebe selbst nicht wirklich geglaubt, dass ich beim Arzt durchkomme. In der Voruntersuchung sagte die Arzthelferin, dass ich einen leichten Überbiss habe, da dachte ich schon (wenn man so einige Stories hier ließt, jetzt ist es bald zu Ende), dann sagte der Arzt in der Hauptuntersuchung ich hätte einen Senk- und Spreitzfuß. Normalerweise wird danach nur die Lunge geröngt, bei mir sollte aber noch zusätzlich die untere Lendenwirbelsäule geröngt werden (hatte mit 14 extra Kankengymnastik wegen eines krummen Rückens).
Denen sind also bei mir drei Dinge aufgefallen, die im nachhinein wohl nicht soooo gravierend gewesen sind. Ich denke wenn denen der Gesamteindruck gefällt und die "kleinen Wehwehchen" nicht super ins Gewicht fallen, dann passt das schon!!! :top:

Wichtig ist einfach, dass man einene gepflegte Erscheinung hat und nicht irgendwie schmuddelig wirkt!!!


Gruß

Thommy
Zuletzt geändert von Thommy am Mo 9. Aug 2004, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Vanessa

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Vanessa » Fr 6. Aug 2004, 12:55

Hallo Thommy.

ich habe leichte Probleme mit dem Rücken (Lws) und war auch schon deswegen in Behandlung (Akkupunktur, Krankengymnastik, etc.) Man kann aber von außen nicht unbedingt etwas erkennen. Wird denn jeder geröngt? Ist das nicht viel zu aufwendig?
Irgendwie habe ich jetzt voll Schiss, dass ich wegen meinem Rücken durchfalle. :/

Gruß

Vanessa

HKLaura
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Aachen

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon HKLaura » Fr 6. Aug 2004, 13:11


Hallo tommy,
wollte mal schnell meinen senf dazu geben! ;-D
ich find das nämlich echt klasse von dir, dass du dir die mühe machst und uns die testtage noch mal beschreibst! ich persönlich bin echt froh über jeden bericht... zitter nämlich jetzt schon :D
also thanx!!!
lg Laura
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!

gast

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon gast » Fr 6. Aug 2004, 13:38

hallo thommy oder auch andere,
ich habe da mal ne frage. du hattest in deinem ersten eintrag geschrieben das bei dir auch der hoden untersucht wurde. da ich vor zwei jahren einen hodenbruch hatte wollte ich mal fragen, ob die ärzte gesagt haben ob dieses ein ausscheidungsgrund ist ist. desweiteren wollte ich mal wissen ob auch krampfadern an den hoden negativ in die bewertung einfallen. danke für antworten.

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Thommy » Fr 6. Aug 2004, 13:55

@ Vanessa

Wie ich schon geschrieben habe, wird eigentlich nur bei JEDEM die Lunge geröngt. Bei Verdacht auf eine krumme Wirbelsäule wird auch diese geröngt. Das entscheidet der untersuchende Arzt. Bei mir wurde auch auf Verdacht die WS geröngt, es schien aber alles O.K. gewesen zu sein, sonst wäre ich ja net weiter gekommen... :hm:

@ Gast

Ich hatte selber keinen Hodenbruch (dreimal auf Holz klopf) und auch keine Krapfadern oder dergleichen, kann dir also dazu keine Auskunft geben. Vielleicht lässt du dir einfach einmal ein Gutachten oder eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von deinem behandelnden Arzt geben, die du dann bei Bedarf in Münster vorlegst... :vielposten:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Evren
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 2. Aug 2004, 00:00

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Evren » Fr 6. Aug 2004, 14:34

Zu deiner Frage, ob sich Krampfadern negativ auswirken können:
Eine Bekannte von mir ist wegen ihren Krampfadern rausgeflogen, obwohl sie schon eine feste Zusage bekommen hatte. Sie musste nachträglich Unterlagen beim Arzt reinschicken, da Sie sich die Krampfader entfernen ließ, ist Sie nachträglich noch aussortiert worden.
Na ja, vielleicht hast du mehr Glück.

Ciao

Anonym

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Anonym » Mi 11. Aug 2004, 17:04

pusch

Anonym

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Anonym » Do 12. Aug 2004, 17:19

push

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht zweiter Testtag

Beitragvon Thommy » Mo 23. Aug 2004, 10:44

Für alle, die demnächst ihre Tests beginnen...


PUSH :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende