Bericht erster Testtag

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht erster Testtag

Beitragvon Thommy » So 8. Aug 2004, 16:17

Bericht erster Tag

Da ich nicht die Möglichkeit hatte am Tag vor meinem ersten Testtag im Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei Nordrhein-Westfalen zu übernachten, habe ich mich in einer Jugendherberge (direkt am Aasee (oder so ähnlich))in Münster, ca. 5Min. mit dem Auto vom Institut entfernt, für € 36 (wenn man einen Jugendherbergenausweis hat) für ein Einzelzimmer inkl. Frühstück eingerichtet.
Mehr oder weniger ausgeschlafen ging es dann um 8:15 für mich und 22 andere los (für die, die im Institut übernachten beginnt der Tag um 7:15, glaube ich).
Wir wurden aus dem Aufenthaltsraum in den Prüfungsraum gerufen, wo jeder sich einen Platz suchen musste. Jeder hat einen Laufzettel wo die persönlichen Daten eingetragen werden und eine Nummer erhalten. Es wurde abgefragt ob auch alle anwesend sind und dann hat sich der Prüfer vorgestellt.

Der Bericht

Zu allererst wurde uns ein fünfminütiger Film gezeigt (zur Auswahl gibt es zwei), den wir alle aufmerksam verfolgten. Danach erhielt jeder Zettel und Stift und man hatte nun 40Min. Zeit einen Bericht zu verfassen.

Kleiner Tipp:

Berichte werden in der Vergangenheitsform verfasst!!!

Man muss schon zügig schreiben, denn die im Kurzfilm mitwirkenden Personen müssen noch anschließend bewertet (Wie haben sie sich verhalten (richtig/falsch), was haben sie gut bzw. schlecht gemacht) und Eure Meinung muss begründet werden.

Bewertungskriterien des Berichtes sind:

Inhalt, Aufbau/Gliederung, Reduktionsleistung 40%
Grammatik, Sprache 40%
Rechtschreibung, Zeichensetzung 15%
Äußere Form 5%

- Versucht Euch so viel wie möglich zu merken (auch vermeintliche Kleinigkeiten wie Farbe von Kfz, Kennzeichen, Straßennamen, Städtenamen, etc.), Ihr dürft während der Vorführung keine Aufzeichnungen machen!!!
- drückt Euch gewählt aus!
- schreibt schnell, aber hinterlasst dennoch keine Sauklaue!
- übt vielleicht zuhause mal (5Min. DVD/Video anschauen und das Gesehene niederschreiben)


Das Diktat

Schließlich folgte das Diktat mit ca. 350 Wörtern. Auch hier gab es wieder 2 zur Auswahl, eines wird vom Prüfer gewählt. Den Vortrag hält ein Computer. Alles ist gut zu verstehen und wirklich schwierige Wörter kamen nicht drin vor. Zuerst wir der ganze Satz vorgelesen und anschließend in Teilsätzen wiedergegeben. Wenn man etwas nicht verstanden hat, meldet man sich und der Satz, bzw. Satzabschnitt wird wiederholt.
Wir konnten uns aussuchen ob wir in der alten oder neuen Rechtschreibung schreiben. Wie es für das Einstellungsjahr 2005 ausschaut kann ich Euch nicht sagen.

-übt zuhause schon mal (Berichte aus der Zeitung etc.)

Schriftliche Leistungstests

Nach einer kleinen Pause ging es mit den schriftlichen Leistungstests, Intelligentstests weiter:

1. Dominosteinreihen ergänzen
2. Flussdiagramme
3. Syllogismen
4. Figurensequenzen
5. Zahlensymbole

Man hat nicht viel Zeit für die Tests und ich würde fast behaupten es ist fast nicht in der vorgegebenen Zeit zu schaffen.
Sehr geholfen hat mir beim üben das Buch „Testtraining 2000plus“ von
Hesse/Schrader ISBN ISBN 3 – 8218 – 3898 – 1 für €22,90, die sich lohnen.
Ausgabe ab September 2004.
Wer die Übungen in diesem Buch beherrscht, der hat auch keine Probleme mit den schriftlichen Leistungstests der Polizei NRW! Folgende Seiten solltet Ihr Euch verinnerlichen:

Figurenreihen ergänzen 88-91
Sinvoll ergänzen 92-97
Dominoreihen 111-115
Zahlensymbole 116-120
Schlussfolgerungen 142-144
Flussdiagramme 155-165

Und hier die Seitenzahlen aus dem Buch 2000 plus
- Ausgabe bis September 2004:

95-98
99-104
113-117
118-122
147-152
164-185


Sprachlicher Gedächtnistest

Ihr bekommt 6 Geschichten in denen jeweils 7 Wörter fettgedruckt sind. Ihr habt 6Min. Zeit um Euch diese Wörter einzuprägen, ohne sie Euch aufzuschreiben (Ihr dürft keinerlei Notizen machen). Danach gibt es ein kleines „Ablenkungsmanöver“. Der Prüfer erklärt Euch in etwa 5Min. noch, wie Ihr das Testblatt auszufüllen habt, etc., bevor Ihr die Wörter in der richtigen Reihenfolge und nach Nummer der Geschichten niederschreiben dürft.

- lasst Euch vom Prüfer nicht ablenken, immer schön konzentrieren
- lest nicht die gesamten Geschichten, merkt Euch nur die Wörter
- übt zuhause schon mal mit Zeitungsartikeln
- versucht Euch aus den Wörtern gut merkbare Sätze zu bilden
- versucht erst gar nicht Euch alle 42 Wörter zu merken, wenn Ihr Euch 20-30 merken könnt, dann ist das absolut ausreichend!!!


Es folgt nun eine einstündige Mittagspause in der Kantine. Danach geht´s wieder in den Prüfungsraum. Das schlimmste habt Ihr schon überstanden (jedenfalls die, die weiterkommen). Hier werden Euch die Ergebnisse mitgeteilt (von anfangs 23 haben es 11 Leute geschafft). Wer es nicht geschafft hat wird zu einem Einzelgespräch gebeten, in dem man erklärt bekommt woran es gelegen hat. Die meisten sind wegen schlechter Leistung im Bericht und/oder Diktat geflogen…

Persönlichkeitsfragebogen

Die, die es geschafft haben dürfen noch einen Persönlichkeitsfragebogen mit 121 Fragen ausfüllen. Hier gilt es verschiedene Fragen zu Körperreaktionen und Verhalten in Stress-Situationen und zum Umgang mit alltäglichen Belastungssituationen mit trifft immer zu, trifft oft zu, trifft manchmal zu und trifft nie zu, zu beantworten. Hierfür habt Ihr, glaube ich, 20Min. Zeit.

- widersprecht Euch bei Euren Antworten nicht, es gibt einige Fragen, die wiederholen sich.
- lest genau und lasst Euch Zeit

Danach folgt auch für Euch ein kleines Einzelgespräch, indem Ihr erfahrt, was ihr gut bzw. schlecht gemacht habt.

Das war´s, den ersten Tag habt Ihr erfolgreich überstanden!!!

Viel Erfolg


Thommy

Folgende Links werden Euch ebenfalls helfen:

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=2119

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=3093


http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic. ... 1600#21600


http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic. ... 3781#13781


Zuletzt geändert von Thommy am So 29. Aug 2004, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

SteveAC
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: So 1. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Bericht erster Testtag

Beitragvon SteveAC » So 8. Aug 2004, 18:50

Deine Berichte sind einfach super, ich finde es gut, dass du dir genau wie die Administratoren dieser Seite soviel mühe machst und uns super weiterhilfst. Ich muss in nächster Zeit zur Prüfung und die Berichte helfen mir sehr gut, mich in diese Tage hinein zu versetzen.
Mir bleibt nur eine Frage:
Wie sehen die Syllogismen im Test aus, sind sie genau so aufgebaut, wie im Hesse/Schrader Buch? Denn da gibt es ja 2 Arten.

Nochmal grosses Lob!!!!

Bis dann
SteveAC

Tina
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Di 3. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Sauerland/Dortmund
Kontaktdaten:

Bericht erster Testtag

Beitragvon Tina » So 8. Aug 2004, 20:12

Ja, danke @ Thommy. Nett, dass du dir so viel Zeit nimmst und deinen möglichen zukünftigen Kollegen so hilfst ;)

Gruß ausm Sauerland...

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht erster Testtag

Beitragvon Thommy » Mo 9. Aug 2004, 00:20

@ SteveAC

die Syllogismen im Buch finde ich persönlich schwieriger. Im Test sind sie nicht so umfassend. Soll heißen, es gibt im Test nur 2 Antworten: trifft zu oder trifft nicht zu.
Wenn du die im Buch draufhast, sollten die im Test kein Thema sein...


Gruß


Thommy :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Benutzeravatar
Smlf
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 731
Registriert: Mi 21. Jul 2004, 00:00
Wohnort: LA

Bericht erster Testtag

Beitragvon Smlf » Mo 9. Aug 2004, 07:36

Hallo Thommy,

auch noch mal von meiner Seite, vielen Dank !
Super das DU Dir die Arbeit mit den Berichten gemacht hast. Das hilft mir, und ich denke auch einigen anderen, echt weiter....
Viel Spaß und Erfolg bei Deiner Ausbildung

Greetings from Cologne
Smlf
Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umwelt zu akzeptieren.
- William Faulkner -

bUrNeR2K
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: So 27. Jun 2004, 00:00

Bericht erster Testtag

Beitragvon bUrNeR2K » Mo 9. Aug 2004, 14:46

Mal eine Frage an die Moderatoren:

Ist es nicht möglich Thommys Berichte STicky zu machen? Ich denke das würd vielen weiterhelfen :)

Ebenfalls Grüße aus dem Sauerland ;)

Liliac25
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Essen/Bielefeld
Kontaktdaten:

Bericht erster Testtag

Beitragvon Liliac25 » Mo 9. Aug 2004, 15:18

Hallo Thommy!

Es ist wirklich ganz toll von dir, dass du diese Berichte verfasst hast.
Sie können vielen Usern hier im Forum weiterhelfen.
Unter anderem auch mir! :)

Danke und viel Erfolg weiterhin! :gut:
PKA 2005 in Bielefeld

gast

Bericht erster Testtag

Beitragvon gast » Mo 9. Aug 2004, 17:11

hallo ich habe da nochmal ne frage. wie ist das jetzt, ich habe manchmal in diesem forum schon gelesen, dass der bericht in gegenwart geschrieben wird. was ist jetzt richtig? gegenwart oder vergangenheit? soll ich jetzt schreiben " der junge geht über die straße" oder " der junge ging über die straße". würde mich über antworten freuen, da ich hoffentlich bald zum test eingeladen werde. hast du vielleicht auch noch ein paar tipps zum diktat, ich meine an wörtern, die vielleicht nach neuer rechtschreibung anders geschriebn werden als nach der alten. vielen dank für die ausführlichen berichte, sind bis jetzt die besten die ich gefunden habe.

Anonym

Bericht erster Testtag

Beitragvon Anonym » Mo 9. Aug 2004, 17:24

eigentlicht kannst Du Dir die Antwort selber geben.. Wenn Du ein Bericht schreibst, dann schreibst du ja über was, was geschehen ist !! Also Vergangenheit!! Es sollte dann heißen " der junge ging über die Strasse"

Ich bin leider am ersten Tag im letzten Jahr durchgefallen werde mich aber wieder bewerben. Mir hat ein punkt gefehlt!!

naja aber was ich eigentlich dachte ist, das in einem Bericht nur das wesentliche drin steht!!! Und nicht welche Haarfarbe z.b der Junge hat...

versteht ihr was ich meine.. Also kann man dazu besser sagen, man sollte eine Inhaltsangabe verfassen!!

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht erster Testtag

Beitragvon Thommy » Mo 9. Aug 2004, 19:30

Der Bericht wird definitiv in der Vergangenheit verfasst.

Also ich schreibe immer noch nach der alten Rechtschreibung, meistens auf jedenfalls...
"Flussschifffahrt" kommt auf keinen Fall vor :lol: , aber weiter kann ich dir leider auch nicht helfen...Es sind aber keine wirklich schweren Wörter dabei. :blah:


Gruß


Thommy
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

gast

Bericht erster Testtag

Beitragvon gast » Mo 9. Aug 2004, 20:52

danke für die antworten, ich persönlich hatte mich auch schon gewundert als ich gelesen haben, dass man in gegenwart schreiben soll. danke auch für das beispiel. aber eins muss ich sagen, "einfache wörter" sind immer relativ. ich denke das diktat wird schon seine tücken haben, denn nicht umsonst fallen viele deshalb durch. ich werde weiterhin bis zum test die neue rechtschreibung üben und hoffe das es klappen wird.

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht erster Testtag

Beitragvon Thommy » Mo 9. Aug 2004, 21:26

Ich glaube man darf maximal 16 Fehler machen im Diktat. Ich hatte 6,5 Fehler... :o
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

Thommy
Corporal
Corporal
Beiträge: 479
Registriert: Do 5. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Bericht erster Testtag

Beitragvon Thommy » Mo 23. Aug 2004, 10:45

Für alle, die demnächst ihre Tests beginnen...


PUSH :mrgreen:
Bild

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!

38,

Bericht erster Testtag

Beitragvon 38, » Sa 6. Nov 2004, 23:04

ich wollte fragen, ob ihr mir ein musterbericht schicken könnt!NICHT DASS IHR MICH FALSCH VERSTEHT!! ICH WILL KEIN BERICHT AUS MÜNSTER!DAS WÄRE NUR UNFAIR GEGENÜBER DEN ANDEREN!!!
Ein bericht soll doch kurz und knapp verfasst werden!!warum hat man dann 45 Min Zeit dafür??
Ich habe schon versucht,einige Berichte zu schreiben!!
Wie soll so ein Bericht aussehen!!Grammatik,etc. weiss ich schon!!!
Ich meine Inhaltlich!!!
Dann noch eine Frage: Ist so ein Einleitungssatz sinnvoll??
Z.B. Glück im unglück hatte ein Junge.........



Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende