überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

gast

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon gast » Do 9. Sep 2004, 15:15

Hallo Polli,
da habe ich doch heute einen bekannten getroffen, der sich bei der polizei bewerben will und für diesen Bericht beim Augenarzt sage und schreibe 137,20 Euro bezahlen mußte.
Ist das so richtig ??

Danke im voraus!!!

greedo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 170
Registriert: Do 8. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Dortmund

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon greedo » Do 9. Sep 2004, 15:35

das kommt mir etwas viel vor. ich meine der normale satz sollte so um die 20-400 € liegen. nun stellt sich allerdings noch die frage, ob der arzt nur den bogen ausgefüllt hat oder ob dein kollege nicht vielleicht (aus versehen) ein gutachten hat erstellen lassen oder zumindest es so abgerechnet wurde.

die krankenkassen zahlen diesen test meines wissens nicht mehr. es ist also richtig, dass er es auf jeden fall selbst bezahlen müßte; die höhe kommt mir allerdings etwas seltsam vor. vielleicht fragst du/er mal bei einem anderen augenarzt nach...

gruß, jan

SHASTA
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 129
Registriert: Do 13. Mai 2004, 00:00

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon SHASTA » Do 9. Sep 2004, 15:59

Wenn der normale Satz zwischen 20 und 400 Euro liegen soll passts doch :D

Ich musste damals 50 Euro berappen, und das war schon viel....gab viele die nur 10 Euro zahlen mussten...

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17280
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon Polli » Do 9. Sep 2004, 16:15

Hi Gast,

Bewerber, welche eine Sehhilfe tragen,
müssen dieses Merkblatt :verweis: für Brillenträger beim Augenarzt :cool: ausfüllen lassen.


Dieses ist ein s.g. privatärztliches Attest :!:

Ich habe mal mit meiner Eiger-Omi gesprochen. :telefon:

Die hat erfahren, dass die Augenärzte :cool: :onceldoc:
in der Regel zwischen 20 - 60 € dafür nehmen.

An diesen Preisen sollte man sich orientieren.

Daher der Tipp, sich vorher zu erkundigen, was es kosten wird :!:

Wenn es zu teuer erscheint, würde ich beim nächsten Doc nachfragen.
:telefon:

Gruß ;)

P.S.: Wer mehr Geld als bei der Polizei verdienen möchte,
sollte sich mal Gedanken über ein "Augenarztstudium" machen. :lol:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:

Polli is wech - vom 04.06.19 - 23.06.19



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Tomcat
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon Tomcat » Do 9. Sep 2004, 16:33

[quote=""Polli""]
Wenn es zu teuer erscheint, würde ich beim nächsten Doc nachfragen.
:telefon:
[/quote]

Nur erstmal einen Termin beim Augenarzt kriegen. Ich habe erst beim vierten einen passenden Termin bekommen. Ich habe knapp 70 €uro gezahlt, da kamen aber auch noch zwei andere Zettel dazu, sodass noch mehr Untersuchungen gemacht werden mussten.

greedo
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 170
Registriert: Do 8. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Dortmund

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon greedo » Do 9. Sep 2004, 17:21

ups, leider vertippt, meinte natürlich 20-40 €! 400 € wär in der tat etwas sehr heftig...

gruß,

jan

Klausi
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Do 19. Aug 2004, 00:00

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon Klausi » Do 9. Sep 2004, 17:39

ich habe auch ca 130€ bezahlt

dafür hab ich am 4.10. mein ersten arbeitstag


also "take it easy" :D

Bahnschranke
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

überhöhte Rechungen für den augenärztlichen Befundbericht

Beitragvon Bahnschranke » Di 11. Jan 2005, 11:57

Moinsen,

wenn ihr vorher schon wisst, dass ihr euch in anderen Bundesländern auch noch bewerben möchtet, würde ich gleich mit allen Bescheinigungen zum Augenarzt gehen. Diese Gebühren sind reine Privatsache des Arztes, es besteht also die Möglichkeit des Handelns. Und wenn ihr gleich mit 3 oder 4 Bescheinigung zu ihm geht, wird er euch wohl kaum für jede den vollen Satz abziehen.

Gruß

Bahnschranke
Habt Geduld, mit der Zeit wird aus Gras Milch!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende