Orientierungswoche

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: Polli

Natcho
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 109
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 14:46

Orientierungswoche

Beitragvon Natcho » Di 3. Dez 2013, 15:20

Hallo liebe Bewerber und zukünftige Kollegen, :lupe: :applaus:

Als erstes möchte ich darauf hinweisen, dass ich Angehörige des PP Aachens bin (eingestellt 02.09.13) und das die O-Woche in jeder Behörde ein wenig anders gehandhabt wird. Im Großen und Ganzen Geschehen aber dieselben Dinge, nur an verschiedenen Tagen.

Ein paar Wochen bevor es los ging mit dem Studium, bekamen wir per Post, einen groben "Terminkalender": was, wann und vor allem wo gemacht oder erzählt wird. Zunächst möchte ich euch auch ans Herz legen, möglichst alles mitzuschreiben, was beispielsweise über die freie Heilfürsorge erzählt wird und diese Unterlagen auch gut aufzuheben.

1. Tag
Wir fanden uns nach unserer Anreise nun am PP Aachen zusammen und wurden direkt freundlich von vielen zukünftigen Kollegen begrüßt. Nach einer kurzen organisatorischen Ansprache (inklusive Anwesenheitskontrolle) wurde uns unsere Ausbildungsleitung, unsere zuständigen Sachbearbeiter und andere Angehörige des PP Aachens vorgestellt. Danach wurden wir in kleinere Gruppen aufgeteilt und mussten verschiedene "Stationen aufsuchen". Unter anderem den polizeiärztlichen Dienst (keine Sorge: Es läuft wie folgt ab: Wie fühlen Sie sich ? Kurzer Blick in den Impfpass und ggf. wird dann gesagt, dass das ein oder andere Impfung erneuert werden sollte), die Fotostelle (Foto in Uniformhemd), Vorträge der Gewerkschaft, Mittagspause in der Kantine und später wurden wir relativ feierlich, ernannt. Mit dem Polizeibus ging es zu einem Ballhaus, wo der Polizeipräsident uns unsere Ernennungsurkundung gab. Viele Angehörige des PP Aachen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Bei uns wurde dann noch ein schönes Foto gemacht und dann ging es zurück zum PP Aachen, wo wir für den ersten Tag als frisch gebackene Kommissaranwärter entlassen worden sind. --> Achtung der 1 Tag ging rund 10 Stunden (genug Essen/Trinken oder Geld einpacken)

Zwei Dinge möchte zu diesem Tag noch anmerken: Wer sich in der Zeit der Bewerbung bis zur Einstellung ein Tattoo stechen lassen hat, wurde voerst nicht ernannt, da die Entscheidung vom Polizeiarzt in Münster noch ausstand. Also: Achtung vor neuen Tattoos.
Das Zweite ist eigentlich selbstverständlich und steht auch nochmal in dem "letzten" Brief vor dem Einstellungstag drin, dennoch schreibe ich es hier auch nochmal: Es gilt angemessene Kleidung zu tragen, da die Ernennung ein feierlicher Anlass ist. Die Kleidung kann denke ich so gewählt werden, wie ihr sie (hoffentlich) beim AC gewählt habt. Hemd/Bluse (darüber einen Blazer/Sacko), geputzte Schuhe und eine dunkle Jeans.

2. Tag
Der zweite Tag war in der Gallwitz-Kaserne in Aachen. Hier wurden wir im wahrsten Sinne des Wortes zugeschüttet mit wichtigen Informationen. Wir haben unsere "Ausweise" der Behörde bekommen (NUR PP Aachen, PP Bonn und PP Köln macht das anders). Wir haben gefühlte 100 Belehrungen unterschrieben. Zum Thema: Anwesenheitspflicht, Tragen von Dienstkleidung, Dienstausweis und Visitenkarten, Besitzen und Führen von Schusswaffen und Verschwiegenheitspflicht in Bezug auf den Datenschutz.
Außerdem kam zur Sprache: Nebentätigkeiten, die Verhütung und Verfolgung von Korruption, Alkohol im Dienst und im Dienstgebäude (Auch die FHöV ist ein Dienstgebäude!), sowie eine Belehrung zu den beamtenrechtlichen Grundpflichten gemäß § 34 Beamtenstatusgesetz und in diesem Zusammenhang auch unsere "Selbstdarstellung" in sozialen Netzwerken wie Facebook etc.

3. Tag
Auch hier waren wir in der Gallwitz-Kaserne in Aachen. Und auch hier gab es reichlich Informationen und Vorträge zum Thema: Krankmeldung, Hinweise zur Besoldung von KA's, Zusammensetzung und Höhe der Anwärterbezüge und ein Informationsblatt des polizeiärztlichen Dienstes (Telefonnummer, Servicezeiten und eine grobe Erklärung wie das Konzept der freien Heilfürsorge funktioniert)
Außerdem gab es Vorträge zum Thema: Anwärterschaft, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und anderen Versicherungen.

4. Tag
Frei :zustimm:

5. Tag
An der FHöV Köln.
Kurze Vorstellung der einzelnen Mitarbeiter. Danach wurde der Aufbau des Bachelors erklärt und uns die Studienvertretung vorgestellt. Außerdem folgte noch ein Vortrag des Polizeiseelsorgers und wir lernten unsere "Lernplattform" Ilias kennen (Login-Daten bekamen wir glaube ich am 2 oder 3 Tag)
Daraufhin wurden wir, in unsere endgültigen Kurse aufgeteilt bzw. wurden wir mit den andere Einstellungsbehörden zusammengeführt (erfolgt nach PLZ) und gingen in unseren künftigen Kursraum, wo wir unseren Betreuungsdozenten kennen lernten. Zum Abschluss bekamen wir einen vorübergehenden Stundenplan.
Fächer wie Eingriffsrecht, Verkehrsrecht, Staatsrecht, Kriminalistik, Kriminaltechnik, Soziologie etc. werden euch dann begegnen.

Fazit: Eine super aufregende erste Woche, die mir wirklich gefallen hat, auch wenn es ab und zu schwierig war noch länger zu zuhören. Die Ausbildungsleitung gibt einem das Gefühl nicht alleine da zu stehen und vermittelte ein gutes Gefühl von EINER Polizei, von einem Team, von einer Art Familie. Das hat mir persönlich viel Sicherheit gegeben. So wünscht man sich das ja auch und vielleicht, hat der ein oder andere sich genau deshalb beworben (Teamwork live!).

Ich wünsche allen zukünftigen KA's schonmal total viel Spaß und alles was ihr bis dahin geleistet habt, lohnt sich. Ich bin jetzt 3 Monate dabei und bereue meine Entscheidung in keinster Weise.

Aber eines will ich noch sagen:
Das Studium sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Also immer dran bleiben.

Liebe Grüße :hallo:
1. Tag in Münster 30.08.12 - Bestanden
2. Tag in Münster 31.08.12 - polizeidiensttauglich
3. Tag in Bonn 23.10.12 - Bestanden
--> ROW 3
Weißbescheid am 15.02.13 erhalten
Einstellungszusage am 19.04.13 erhalten
EJ 2013

Benutzeravatar
beni
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Re: Orientierungswoche

Beitragvon beni » Di 3. Dez 2013, 17:11

Hallo Natcho
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht

Heute verteil ich dann mal das :flower: :flower: dafür

Lg
Nicole
Schenke ein Lächeln und es kommt zu dir zurück

Gruß
beni aus NRW

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17411
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Orientierungswoche

Beitragvon Polli » Di 3. Dez 2013, 23:29

Hi Natcho,

auch von mir -im Namen unserer erfolgreichen Bewerber-
ein herzliches Dankeschön. :blume:

Ich habe deinen Beitrag in 99 Antworten von A - Z verlinkt. :zustimm:
http://www.copzone.de/phpbbforum/viewto ... 820#p13820


Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende