Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6704
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon 1957 » Fr 8. Jul 2016, 17:32

Ja, das wäre möglich. Im Gegenzug: Grundsätzlich nicht. Es sei denn, wir hätten einen Verteidigungsfall.
Ich glaube aber, es wäre besser, zunächst einmal die Situation in F genau zu klären.

greyman
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: So 7. Jun 2009, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon greyman » Fr 8. Jul 2016, 17:47

Peppermintpete hat geschrieben:Stimmt - da ist es deutlich vernünftiger einige Meter weiter zig Menschen abknallen zu lassen ...
Aufgrund Ausbildung und Ausrüstung sollte die vernünftige Lösung auf der Hand liegen.
Sowohl in D wie in F .

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Terror in Europa

Beitragvon Peppermintpete » Fr 8. Jul 2016, 18:29

Die für so eine Lage besser ausgerüsteten und vermultich auch ausgebildeten Kräfte standen da aber untätig rum.

Wenn man schon das Können nicht nutzt (e/ oder nicht nutzen darf) - dann wenigstens die materiellen Ressourcen.
:keks:

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Buford T. Justice » Sa 9. Jul 2016, 16:50

Dazu passend:
Bundeswehr bereitet sich auf Einsatz im Innern vor
http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... z-uebungen
:applaus:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6704
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon 1957 » Sa 9. Jul 2016, 17:19

Buford, das ist doch Politikergewäsch. Zusammen üben ( was überhaupt?) ist ja gut und schön, aber für den handfesten Einsatz braucht es trotzdem eine GG änderung.

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Buford T. Justice » Sa 9. Jul 2016, 18:04

Na selbstverständlich, 1957. Ehe man sein Handeln in der Öffentlichkeit als untätig erscheinen lässt, betreibt man lieber aktionistisch irgendetwas.

Ich habe den Link vorhin auch (aktionistisch :polizei2: ) ganz neutral hier eingestellt.
:applaus:

Lone Soldier

Re: Terror in Europa

Beitragvon Lone Soldier » Sa 9. Jul 2016, 19:23

Vor allem müsste die Bundeswehr um mehrere tausend Mann aufgestockt werden, damit sie von München bis Flensburg auch flächendeckend rund um die Uhr verfügbare Kräfte hat, die ad-hoch alarmiert werden können. Hilft ja in Bremen keinem was, wenn die BW theoretisch einschreiten könnte, aber der nächste verfügbare Trupp gerade aus Göttingen oder dem Dienstfrei alarmiert werden muss.

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Terror in Europa

Beitragvon Majestro » Mo 11. Jul 2016, 09:17

1957 hat geschrieben:Buford, das ist doch Politikergewäsch. Zusammen üben ( was überhaupt?) ist ja gut und schön, aber für den handfesten Einsatz braucht es trotzdem eine GG änderung.
Anscheinend nicht :gruebel: :
Keine Änderung des Grundgesetzes

Einsätze im Innern waren in der Koalition lange umstritten, weil sie dem Grundgesetz entgegen zu stehen schienen. Eine Gesetzesänderung aber lehnte die SPD strikt ab. Bisher war argumentiert worden, die Streitkräfte könnten der Polizei nur bei Naturkatastrophen oder schweren Unglücksfällen zu Hilfe kommen, um die öffentliche Ordnung aufrechtzuhalten oder wiederherzustellen (Artikel 35 des Grundgesetzes). Zuletzt einigte sich die Koalition darauf, dass die im Grundgesetz genannten Ausnahmefälle "von besonderer Bedeutung" auch schwere Terrorangriffe einschließen.

"Wir wollen und brauchen keine Grundgesetzänderung", sagte Rainer Arnold, der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, dem Kölner Stadt-Anzeiger. Die geplanten Übungen von Bundeswehr und Polizei seien "hilfreich". Sie sollten verhindern, dass "durch ungeübte Abläufe Probleme entstehen".
Zitat aus dem verlinkten Artikel
"dass" / "das"

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15757
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon MICHI » Mo 11. Jul 2016, 09:46

http://wien.orf.at/m/news/stories/2783803/

Das wäre dann ein denkbares Einsatzgebiet für die BW aus meiner Sicht. Muss ja nicht auch Botschaften und Konsulate beschränkt sein.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Buford T. Justice » Mo 11. Jul 2016, 17:53

Majestro, ich habe das natürlich auch gelesen. Jedoch behaupte ich, dass die dort verkündete Haltung einer ernsthaften verfassungsrechtlichen Prüfung nicht standhalten würde. - Auf Bauchgefühlsbasis.

Ich denke, dass bewaffnete Kampfhandlungen eben nicht mit sonstigen katastrophalen Ereignissen gleichzusetzen sind. Außerdem halte ich einen Einsatz gegen deutsche Staatsbürger innerhalb der Bundesrepublik Deutschland noch zusätzlich für schwierig.

Nichtsdestoweniger denke ich aber, dass eine entsprechende Grundgesetzänderung kommen wird, wenn auch nicht allzu bald. Dafür müsste erst die richtige Stimmung innerhalb der Bevölkerung aufkommen.
:applaus:

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Buford T. Justice » Mi 13. Jul 2016, 11:38

Zu:
1957 hat geschrieben:[...]was überhaupt [üben]?
Bundeswehr soll für Anti-Terror-Einsätze im Inland üben - http://www.wiwo.de/13868396.html

"Bei den Übungen soll es im wesentlichen um Evakuierungs- und Rettungsmaßnahmen gehen."
:applaus:

Casso
Constable
Constable
Beiträge: 72
Registriert: Di 24. Jun 2014, 16:23
Wohnort: Ruhrpott

Re: Terror in Europa

Beitragvon Casso » Fr 15. Jul 2016, 01:52

Mein Gott, in was für einer Welt wir angekommen sind...
Wieder hat es Frankreich getroffen.
http://m.spiegel.de/panorama/gesellscha ... 03093.html

Mein Beileid an die Verstorbenen..

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5139
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Terror in Europa

Beitragvon Knaecke77 » Fr 15. Jul 2016, 07:27

Casso hat geschrieben:Mein Gott, in was für einer Welt wir angekommen sind...
Wieder hat es Frankreich getroffen.
http://m.spiegel.de/panorama/gesellscha ... 03093.html

Mein Beileid an die Verstorbenen..
Ich empfinde unbändige Wut. Die Bilder aus Nizza sind schrecklich.Kinder sind unter den Opfern.

Wenn die Tat einen islamistischen Hintergrund haben sollte:
Gehen diese Schlächter allen ernstes davon aus, dass sie Gottes Werk verrichten????? ;-(

Benutzeravatar
Ivolution
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 163
Registriert: So 17. Mai 2015, 17:13

Re: Terror in Europa

Beitragvon Ivolution » Fr 15. Jul 2016, 08:24

Casso hat geschrieben:Mein Gott, in was für einer Welt wir angekommen sind...
Wieder hat es Frankreich getroffen.
http://m.spiegel.de/panorama/gesellscha ... 03093.html

Mein Beileid an die Verstorbenen..
Schrecklich. Glücklicherweise waren Polizeikräfte vor Ort, die den schießenden Täter stoppen konnten, aber der LKW hatte schon den größten Schaden angerichtet..
Warum nur immer Frankreich.. :nein:

greyman
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: So 7. Jun 2009, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon greyman » Fr 15. Jul 2016, 08:55

Es ist der Versuch Frankreich dazu zu drängen, seine Miliärkräfte aus dem Interessengebieten von Dash rauszuziehen.
Und aufgrund der Bevölkerungsstruktur von Frankreich werden sich da genügend Sprenggläubige rekrutieren lassen.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende